Armutsbekämpfung und Konfliktprävention durch Flüchtlingsbetreuung und Bildung



Projektträger: JUGEND EINE WELT - Don Bosco Aktion Österreich für nationale und internationale Jugendhilfe und Entwicklungszusammenarbeit bzw. Jugend Eine Welt - Don Bosco Aktion Österreich bzw. Jugend Eine Welt Österreich Land: Azerbaijan Fördersumme: € 72.000,00 Beginn: 01.01.2006 Ende: 31.12.2008

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das vorliegende Projekt soll durch die notwendige Weiterbildung und professionelle Betreuung durch SozialarbeiterInnen und PsychologInnen den Flüchtlingen aus Berg-Karabach und Umgebung und den Kindern und Jugendlichen aus sozial schwächsten Schichten zu erträglicheren Lebensbedingungen verhelfen. Weiters soll den Flüchtlingen, soweit keine Ruckführung in die Heimat möglich ist, der Integrationsprozess erleichtert werden, um so zur Stabilität des Landes Aserbaidschan beizutragen.

Das Ziel des Projektes ist demnach die Erweiterung eines Flüchtlingsprojektes in Baku, das die Weiterbildung von Jugendlichen aus der oben genannten Zielgruppe gewährleistet.

In entsprechenden Räumlichkeiten sollen ca. 800 Flüchtlinge betreut werden. Darüber hinaus wird durch die Kooperation mit slowakischen Salesianern Don Boscos, die das Projekt auch personell unterstützen, der Aufbau der Entwicklungszusammenarbeit in der Slowakei gestärkt.


Vorgangsweise:

- Verlängerung des Mietvertrages von derzeit verwendeten Räumlichkeiten auf zwölf weitere Monate und Fortsetzung der bisherigen Tätigkeiten (Englisch- und Computerkurse)

- Ankauf geeigneter Lokalitäten zur langfristigen Kostensenkung und besseren Rechtssicherheit

- Adaptierung der angekauften Räumlichkeiten für ein neues Bildungszentrum

- Stärkung und Erweiterung der Bildungsmaßnahmen

- Dauerhafte Anstellung von LehrerInnen, FachlehrerInnen und eines Psychologen/einer Psychologin und eines Sozialarbeiters/einer Sozialarbeiterin

Projektnummer 8108-08/2005
Mittelherkunft OEZA
Sektor Grundbildung
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.