Beitrag zur ISO 26000-Konferenz in Wien



Projektträger: Austrian Standards Institute/Österreichisches Normungsinstitut Land: Austria Vertragssumme: € 35.000,00 Beginn: 01.03.2007 Ende: 30.11.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


ADA beteiligt sich am Prozess der ISO-Normierung von Social Responsibility (ISO 26.000), der bis Ende 2008 abgeschlossen sein soll. Österreich hält gemeinsam mit Indien und Costa Rica (das als Sekretariat fungiert) den Vorsitz in der Task Group 6 (Implementation and Communication) innerhalb der ISO Working Group on Social Responsibility. Vom 5. bis 9. November 2007 findet in Wien die Plenarsitzung der Arbeitsgruppe zum Thema gesellschaftliche Verantwortung (Social Responsibility) der Internationalen Normungsorganisation ISO mit ungefähr 350 Teilnehmern aus über 54 Ländern und von 28 internationalen Organisationen statt. Die Veranstaltung wird von ADA, Lebensministerium, UNIDO und UN Global Compact finanziert. Die ADA beteiligt sich mit EUR 35.000 bei dieser Veranstaltung (siehe Vertrag 2494-00/2007) um die speziellen Interessen und Probleme der Entwicklungsländer einzubringen und weil CSR einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten kann.

Projektnummer 2494-00/2007
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.