Bibliothek und Dokumentationsstelle Frauen und Dritte Welt (KP)



Projektträger: Frauensolidarität - feministisch-entwicklungspolitische Informations- und Bildungsarbeit Land: Austria Vertragssumme: € 100.000,00 Beginn: 01.01.2008 Ende: 31.12.2008

Kurzbeschreibung:

Projektziel


1982 von entwicklungspolitisch engagierten Frauen gegründet, thematisiert der Verein Frauensolidarität das Anliegen, die Situation von Frauen in Afrika, Asien und Lateinamerika in Österreich. Der Verein gibt die gleichnamige Vierteljahreszeitschrift heraus und unterstützt Projekte in Entwicklungsländern.


2008 bietet die Frauensolidarität einen Bücher- und Broschürenbestand von 7.000 Stück sowie 170 Bildtondokumente, welcher für die allgemeine Öffentlichkeit an 200 Tagen jährlich rund 33 Wochenstunden zugänglich ist. Darüber hinaus werden rund 1.200 Bibliotheksbesucherinnen betreut, rund 400 telefonische und schriftliche Anfragen bearbeitet und jährlich 2.400 Dokumente verliehen. Weiters stockt das Projektteam die Bibliothek pro Jahr um 400 Monographien, 600 Artikel aus Zeitschriften und Sammelbänden und 20 Bildtondokumente in den Bestand auf. Die Koordination mit anderen entwicklungspolitischen Bibliotheken (ÖFSE, BAOBAB und Lateinamerika-Institut) ermöglicht ein gemeinsames für die Allgemeinheit nutzbares Portal.


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR 117.760,00 in der Höhe von EUR 100.000,00 (84,92 %) gefördert.

Projektnummer 2400-01/2008
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.