Bildungsarbeit im Kontext von Global Solidarity



Projektträger: INTERSOL - Verein zur Förderung INTERnationaler SOLidarität Land: Austria Fördersumme: € 6.300,00 Beginn: 01.01.2006 Ende: 31.12.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


INTERSOL setzt sich seit seiner Gründung 1992 intensiv für die Vernetzung von Organisationen, Basisbewegungen und Institutionen im komplexen Nord-Süd Zusammenhang mit besonderer Ausrichtung auf Bolivien ein und betreibt engagiert entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Salzburg, Tirol und Oberösterreich.

Dieses Projekt beinhaltet die Herstellung von Informationsmaterialien, welche einen wesentlichen Bestandteil der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit darstellt. Österreichische Jugendlichen sowie PädagogInnen wird durch die Erstellung eines Informationsleitfadens in Form einer CD-ROM bzw. eines Downloads im Internet die Möglichkeit geboten, ein Bild von Entwicklungsarbeit mit dem Fokus Bolivien im Kontext einer globalisierten Welt kennen zu lernen. Neben der Materialerstellung werden Informationsveranstaltungen sowie organisatorische Hilfestellungen geboten.


Die Informationsmaterialien sollen eine Art Leitfaden darstellen, der auf einer CD-Rom veröffentlicht und auf der Homepage von INTERSOL (www.intersol.at) zum downloaden transparent dargestellt wird. Dieser Leitfaden soll Jugendlichen, PädagogInnen sowie entwicklungspolitisch Interessierten helfen, Zusammenhänge wirtschaftlicher, umweltbezogener sowie bildungsrelevanter Verhältnisse zu erkennen. Der Leitfaden beinhaltet beispielsweise Informationen über Fair Trade Beziehungen oder didaktische Vorschläge zur Unterrichtsgestaltung.


Das Projekt wird aus OEZA Mitteln der Höhe von Euro 6.300,- gefördert.

Projektnummer 2397-32/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.