Bosnia grows Organic - Aufbau einer nachhaltigen Bio-Wertschöpfungskette für Heil- und Gewürzkräuter



Projektträger: Arbeitsgemeinschaft - Grünes Licht - HerbaPack - Bosna raste organski Land: Bosnia and Herzegovina Vertragssumme: € 200.000,00 Beginn: 01.03.2017 Ende: 29.02.2020

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projektes ist der Aufbau einer nachhaltigen Bio-Wertschöpfungskette in Bosnien und Herzegowina für Heil- und Gewürzkräuter.


Erwartete Ergebnisse


Das Ziel ist erreicht, wenn…

- die landwirtschaftlichen Flächen von Verwucherung und Kriegsruinen bereinigt sind und bewirtschaftet werden.

- Bio als Qualitätsstandard eingeführt ist.

- Bosnische Heil- und Gewürzkräuter in die EU geliefert werden.


Zielgruppe


Von dem Projekt profitieren 15 Kleinbauern. Nach der Projektlaufzeit wird sich diese Zahl vervielfachen. Daneben ist insbesondere die Gemeinde Derventa (lokale Unternehmen, Schutz der Ressourcen, Arbeitsplatzschaffung etc.) Nutznießer. Insgesamt werden mindestens 1080 Personen (davon ca. 70 Flüchtlingsfamilien) einen Nutzen aus dem Projekt haben. Es werden mind. 5 Vollzeit- und 20 saisonale Jobs geschaffen.


Projektregion ist die Gemeinde Bosanska Posavina/Derventa im Nor-den von Bosnien und Herzegowina. Das Sammeln und der Anbauen von Wild- und Heilkräutern hat lange Tradition in der Region.


Maßnahmen


Durch die Reinigung der Verwucherungen werden neue landwirtschaftliche Flächen geschaffen und es wird den dortigen BewohnerInnen eine neue Lebensgrundlage gegeben. Dies unterstützt auch die Wiederansiedlung von Flüchtlingsfamilien. Die Trocknung und Aufberei-tung der Kräuter wird vor Ort (Know-how und Technologietransfer) geschehen. Die Kräuter selbst werden nach strengen Standards Bio zertifiziert. Das garantiert den Schutz der Ressourcen sowie ein nachhaltiges Wirtschaften. Wichtiger Teil des Projektes ist zudem die Aufbereitung der Kräuter für den europäischen Markt.


Hintergrundinformation


Die Antragstellerin lebt in Österreich und ist selbst ein bosnischer Flüchtling. Daher ist ihr die Region auch persönlich ein großes Anliegen. Dieses Projekt hat Grünes Licht gemeinsam mit Bosna raste organski/Bosnia grows organic d.o.o. und HerbaPack entwickelt.

Projektnummer 2550-07/2017
Mittelherkunft OEZA
Sektor Landwirtschaft
Tied 200.000,00
Modalität Project-type interventions
Marker Handel 2
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.