Buchprojekt: Sanfte Transformation im Königreich Bhutan



Projektträger: Böhlau Verlag GmbH + Co.KG Land: Austria Vertragssumme: € 2.475,00 Beginn: 01.03.2009 Ende: 31.12.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Der von Univ.-Prof. Dr. Andreas Obrecht herausgegebene Sammelband analysiert die gesellschaftlichen und technologischen Transformationsprozesse im Königreich Bhutan, die durch die energetische Versorgung (Ofenbau, Strom) sowie die Elektrifizierung in vier Distrikten in Gang gesetzt wurden.

Basis der Untersuchung sind drei Forschungsprojekte der Austrian Development Agency (ADA), deren Dokumentation und Analyse durch diskursive Beiträge ergänzt wird. Diese befassen sich mit historischen, kulturellen, religiösen und allgemein soziologischen Aspekten und ordnen so die Forschungsergebnisse in einen breiteren Kontext ein. Auch Gender-Aspekte werden explizit berücksichtigt. Die im Buch dargestellten und untersuchten soziologischen und technologischen Dimensionen werden von den AutorInnen als beispielhaft gesehen für den Versuch des Königreiches Bhutan hinsichtlich "sanfter Modernisierung", eigene Entwicklungswege zur Sicherung der Grundbedürfnisse und Armutsbekämpfung zu beschreiten.

Das Buch mit ca. 300 Seiten erscheint im Böhlau Verlag in einer Auflage von 400 Stück.

Zielgruppe sind an Bhutan Interessierte, EntwicklungsexpertInnen, SozialwissenschafterInnen und Studierende (u.a. Soziologie, Politik, Internationale Entwicklung, Global Studies, Kultur- und Sozialanthropologie).


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR 16.990,00 in der Höhe von

EUR 2.475,00 (14,57%) gefördert.

Projektnummer 2400-07/2009
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.