Civil Society and Aid Effectiveness - Phase One



Projektträger: CONCORD - European NGO Confederation for Relief and Development Land: Developing countries, unspecified Fördersumme: € 50.000,00 Beginn: 01.05.2008 Ende: 31.01.2009

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Projekt leistet einen Beitrag zum Thema 'Aid Effectiveness' und ist im Zusammenhang mit den Bemühungen zur Umsetzung der Pariser Deklaration zu sehen.


Hintergrund: Zahlreiche Staaten haben die Pariser Deklaration (PD) unterzeichnet mit dem Ziel die Entwicklungszusammenarbeit zu harmonisieren und effizienter zu gestalten. Organisationen der Zivilgesellschaft wurden in der PD nur am Rande erwähnt. Mit Ende 2006 wurde von der OECD eine eigene Advisory Group (AG) zu 'Civil Society & Aid Effectiveness eingerichtet' die konkrete Vorschläge in die Konferenz in Accra, (Umsetzungsstand der PD) einbringen wird. Die Aktivitäten der AG werden von der OEZA unterstützt (Projekt 2524-00/2007).


Das vorliegende Projekt ergänzt die Arbeit der AG, mit den Zielen: Definition und Einvernehmen über spezifische Prinzipien der 'Entwicklungs Effektivität' (development effectiveness) der Zivilgesellschaft und zudem Ausarbeitung von Mechanismen der Umsetzung dieser Prinzipien bis 2010. In diesen Prozess sind vorrangig zivilgesellschaftliche Organisationen aus allen Regionen eingebunden, wobei eine enge Koordination mit der AG und in diesem Themenkomplex befassten Intitiativen bzw. Informationsaustausch mit relevanten Donoren stattfindet.


Dieses Projekt umfasst die erste Phase dieses Prozesses (bis Ende 2008), in dem die Grundlagen und Vorgangsweisen erarbeitet werden.

Projektnummer 2524-00/2008
Mittelherkunft OEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.