Community Based Child Development



Projektträger: SONNE - International - Support Organisation for Non-formal Needed Education - Hilfsorganisation zur weltweiten Unterstützung von Ausbildungsprogrammen, medizinischen Projekten und ländlichen Entwicklungsprojekten Land: Bangladesh Vertragssumme: € 5.383,50 Beginn: 01.06.2004 Ende: 31.12.2005

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die Chittagong Hill Tracts befinden sich im Südosten von Bangladesh und zählen zu den am wenigst entwickelten und besiedelten Regionen des Landes. Die Bewohner des Stammes Murong, Mru und Tripura leben zum Teil in sehr abgelegenen Dörfern auf Pfahlbauten, betreiben Subsistenzwirtschaft und verfügen weder über Schulen noch andere öffentliche Infrastruktur. Der enorme Migrationsdruck der bengalischen Bevölkerung bedroht immer mehr die Existenz dieser Dorfgemeinschaften.


Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass sich nur wenige und sehr zögerlich Dorfgemeinschaften bereit erklären, ihren Kinder eine schulische Ausbildung zukommen zu lassen. Dem soll durch die Errichtung von informellen Schulen in insgesamt 10 verschiedenen Dörfern entgegengewirkt werden, , in denen die Kinder innerhalb von 3 Jahren den Lernstoff von 5 Klassen Unterstufe erlernen sollen. Während dieser Zeit werden die Kinder auch medizinisch betreut und haben die Möglichkeit, an organisierten Erholungs- und Sportaktivitäten teilzunehmen.


Geplante Maßnahmen:

# Sensibilisierungs- und Motivationsphase in den Dörfern

# Beginn der Trainingseinheiten für die traditionellen Dorfführer und Motivatoren

# Aufbau der Schulen, Einrichtung der Schulen, Ankauf der Unterrichtsmaterialien

# Offizieller Unterrichtsstart

# Aufbau der Kinder- und Jugendklubs sowie der Elternvereine (als Selbsthilfegruppen)

Projektnummer 2319-09/2004
Mittelherkunft OEZA
Sektor Grundbildung
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.