Contribution to ICRC Budget Extension Appeal Pakistan



Projektträger: International Committee of the Red Cross - Switzerland Land: Pakistan Fördersumme: € 400.000,00 Beginn: 01.08.2010 Ende: 31.12.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Pakistan is facing a humanitarian crisis of an unprecedented magnitude in geographical terms - the inundations of more than a third of the country since end-July 2010 has come on top of already large-scale displacement of civilians particularly in Balochistan, the Federally Administered Tribal Areas (FATA) and Khyber Paktunkhwa (KP).

In response to this crisis, the ICRC has expanded its activities in Pakistan and on 31 August 2010 launched a "Budget-Extension Appeal", to which this grant contributes.

Relief activities in response to the floods aim to support up to 350,000 people (50,000 households) in some of the most affected regions of the country, including the most affected districts of Balochistan, FATA, and KP in the areas of:

Relief items: provision of food rations, essential household items, including when necessary mosquito nets;

Livelihoods: provision of seeds, fertilizer and tools to enable people to resume basic livelihood activities;

Health: improved access to health care, with a particular focus on water-borne infectious diseases, mother and child health and vaccination, and strengthening the referral system for patients who need hospital care;

Water and habitat: provision of emergency shelter kits or tents and ensuring access to safe drinking water through the distribution of 35,000 water filters, water trucking or the cleaning and repair of water points and irrigation systems.

Projektnummer 2659-04/2010
Mittelherkunft AKF
Sektor Humanitäre Hilfe: Sofortmaßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.