EDV-Ausbildung KapVerde



Projektträger: SšDWIND Die Agentur fr Sd-Nord-Bildungs- und ™ffentlichkeitsarbeit GmbH Land: Cape Verde Vertragssumme: € 10.000,00 Beginn: 01.11.2002 Ende: 31.01.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Kap Verde, speziell die Region Tarrafal, hat betr„chtliches Potenzial im Bereich Tourismus. Eine verbesserte EDV-Grundbildung wrde Jugendlichen neue Chancen im Bereich der Administration und Verwaltung erm”glichen.


Zielgruppe/n:

# ca. 1000 SchlerInnen der Oberstufe des Gymnasiums P¢lo 2 de Chao Bom in Tarrafal

# Jugendliche (erwerbslose) Erwachsene aus Tarrafal

# LehrerInnen in Tarrafal


Ziele des Projekts:

# SchlerInnen durch eine signifikante Verbesserung der EDV-Ausbildung eine h”here Qualifikation

und damit bessere Chancen im Arbeitsmarkt zu er”ffnen.

# Zur Verfgung Stellen von 20 EDV-Ausbildungspl„tzen bei den Projektpartnern.

# Weiterbildungsm”glichkeit fr jugendliche Erwachsene, die zu verbesserten Chancen am Arbeitsmarkt fhrt.

# Gewinnung von Erfahrung durch begleitende, systematische Auswertungen fr eventuelle Folgeprojekte.


Geplante Maánahmen:

# ™ffentlichkeitsarbeit zum Projekt (Mailing an 40.000 Personen)

# Beschaffung der ben”tigten Hardware und Software

# Instandsetzung der Ger„te und Ausstattung mit Standardkonfiguration von Software

# Transport nach Kap Verde

# Aufbau der Rechner und des Netzwerkes an den beiden beabsichtigten Standorten

# Vorsorge fr Wartung w„hrend der Projektlaufzeit

# Einschulung lokaler P„dagogInnen

# Austauschprogramm P„dagogInnen nach 1 Jahr

# Evaluierungsreise nach 2 Jahren

# Auswertung der Erfahrungen

# Projektbegleitung durch einen Vertreter des Projekttr„gers vor Ort


Das Projekt umfasst nur die Hardware- und Software Bereitstellung und die Ersatzteilversorgung fr die Laufzeit. Personal- und Betriebskosten werden von lokalen Partnern getragen bzw. organisiert.

Projektnummer 2319-06/2002
Mittelherkunft OEZA
Sektor Sekundarschulbildung
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.