Emergency Response to Flood Affected Persons in KPK, Pakistan



Projektträger: Diakonie - Austria gemeinnützige GmbH Land: Pakistan Vertragssumme: € 300.000,00 Beginn: 25.08.2010 Ende: 31.12.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Mehr als 20 Millionen Menschen in Pakistan sind nach Schätzungen der Vereinten Nationen von den schlimmsten Überschwemmungen seit Jahrzehnten betroffen. Seit dem 21. Juli 2010 hat es nahezu ununterbrochen geregnet, weitaus heftiger als für die Monsunzeit üblich. In der Folge sind zahlreiche Flüsse über die Ufer getreten und haben weite Landstriche unter Wasser gesetzt. Allein in der Region Khyber Pakhtoonkhwa (KPK) sind geschätzte150.000 Familien von Nothilfemaßnahmen abhängig.


Das vorliegende Projekt zielt auf eine Verbesserung der Lebensbedingungen von 2.800 Familien (rund 22.400 Personen) in 4 Bezirken (Nowshera, Charsadda, Swat und Shangla) der Region KPK ab. Durch die Bereitstellung von Non-Food-Items sollen folgende Ziele erreicht werden:


- Unterkunftsmöglichkeiten für die Menschen und Schutz vor Moskitos;

- Verbesserte hygienische Situation;

- Utensilien für Transport und Aufbewahrung von Trinkwasser

- Kochmöglichkeiten und Kochutensilien.


Die Versorgung der Zielgruppe soll im Zeitraum von 4 Monaten stattfinden.

Projektnummer 2659-02/2010
Mittelherkunft AKF
Sektor Humanitäre Hilfe: Sofortmaßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.