EU-Kofinanzierung-Einzelauftrag



Projektträger: Kommunalkredit Public Consulting GmbH Land: Developing countries, unspecified Fördersumme: € 976.162,23 Beginn: 01.01.2004 Ende: 30.06.2005

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ein Rahmenwerkvertrag mit der Kommunalkredit Austria AG, GZ 0.460.1723/0023e-VII.2d/2002, EZA 1723-03/2002, ermöglicht die Verwaltung im Namen und für Rechnung des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten (BMaA-VII) und die Auszahlung von Kofinanzierungsmitteln, welche für Projektinitiativen von Nichtregierungsorganisationen(NRO) auf dem Gebiet der Entwicklungszusammenarbeit (EZA) gemeinsam mit der Europäischen Kommission finanziert werden. Auf der Grundlage von von Förderungsrichtlinien für die Gewährung von Förderungen/Kofinanzierungen im Rahmen der EZA mit der Kommission der Europäischen Union (EU-K) und den Antrag stellenden NRO, erteilt die ADA den Auftrag und übernimmt die Kommunalkredit Public Consulting im Sinne einer Bevollmächtigung die Verwaltung und Auszahlung von Budgetmitteln des Bundes an Fördernehmer sowie die Gestion von Verträgen zu Vorhaben im Bereich der EZA. Folgende Aufgaben der KPC werden stichwortartig aufgezählt: Beratung, Aufbereitung der Antragsunterlagen, Erstellung von Vertragsgrundlagen in angemessener Zeit, Evidenzhaltung des Projektfortschrittes, Treuhandkontoführung, Auszahlung von Fördermitteln in angemessener Zeit, Jahresabschlussberichte, Einhaltung von Datenschutzbestimmungen, Rechnungshofkontrolle.


Im Rahmen dieses Einzelauftrages werden Teilzahlungen an Projekte in Nicaragua (2 Projekte von Horizont3000), Senegal (EWA), Ägypten (CARE und Horizont3000), Uganda (CARE), Ruanda (CARE), Kenia (ICEP) finanziert.

Projektnummer 1723-00/2004
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.