EValuierung Handwerksförderung



Projektträger: Dr. Lukesch Robert (ÖAR) Land: Burkina Faso Fördersumme: € 25.314,00 Beginn: 01.11.2006 Ende: 31.12.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die geplante Evaluierung soll die armutsmindernden Effekte der Handwerkerförderungsfonds (Fonds de Promotion d'Artisanat - FPA) des Teilprogramms Artisanat des Landesprogramm Burkina FAso untersuchen. Die beiden Projekte PROMART 2254 und PERCOMM 1413 sind die Basis.


Das genaue Ziel ist die Analyse der Effekte der FPA auf die Situation der Begünstigten und die Bedingungen für die Ausübung ihrer Aktivitäten. Dabei muss berücksichtigt werden, dass es keine genaue Datenbasis gibt und dass in den angesprochenen Projekten nur rudimentäre Daten vorliegen. Die Verifizierung und Aggregierung dieser Daten soll zu einer Einschätzung des Beitrags der FPA zur lokalen Entwicklung führen und die Komplementarität zu den lokalen Entwicklungsfonds untersuchen.


Das Evaluierungsteam, das einen guten Monat vor Ort arbeiten soll, besteht aus DI Lukesch, Mme Danjinou und einer Ressourceperson aus dem zuständigen Ministerium.

Projektnummer 2254-00/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Industrie und Gewerbe
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.