Finanzieller Beitrag zu Train4Dev



Projektträger: World Bank Institute Land: Austria Fördersumme: € 20.000,00 Beginn: 01.11.2007 Ende: 30.06.2008

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Train4Dev ist ein informeller Zusammenschluss der Trainingsabteilungen wichtiger EZA-Agenturen/Ministerien, der EU und des Weltbank-Instituts. Ziel ist es, durch gemeinsame Aus- und Weiterbildungsaktivitäten insbesondere in den Vorort-Büros, die Wirksamkeit von EZA-Interventionen durch verstärkte Zusammenarbeit der Geber auf Gebiet der Kompetenzentwicklung und der Aus- und Weiterbildung der in der EZA Tätigen zu fördern. Obwohl schon vor der Paris Declaration gegründet, waren von Anbeginn an die Schaffung eines gemeinsamen Verständnisses und die Förderung der Geberkoordination wichtige Ziele.


Das Netzwerk besteht aus einzelnen thematischen Arbeitsgruppen von denen insbesondere die Trainingsangebote der Arbeitsgruppen Poverty Reduction Strategies , Public Finance Management und Pro Poor Growth für die ADA-MitarbeiterInnen in den Koordinationsbüros von großer Bedeutung sind.


Eine finanzielle Beteiligung ermöglicht es den österreichischen EZA-MitarbeiterInnen an allen Trainingskursen in den Partnerländer teilzunehmen und vom netzwerkinternen Informationsaustausch zu profitieren. Nach Absprache mit der Steuerungsgruppe von Train4Dev, deren Vorsitz 2007/2008 von einem Vertreter des Weltbank-Instituts wahrgenommen wird, soll der österreichische Beitrag für deren Aktivitäten zur Verfügung gestellt werden.

Projektnummer 2533-00/2007
Mittelherkunft OEZA
Sektor Verwaltungskosten des Gebers
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.