Flood Response Moldova: Assistance to Vulnerable Famlies and their Children



Projektträger: United Nations Children's Fund - New York Land: Moldova Vertragssumme: € 150.000,00 Beginn: 01.09.2008 Ende: 31.08.2009

Kurzbeschreibung:

Projektziel


As a result of severe floods that affected Moldova at the end of July / beginning of August 2008, more than 50 localities from 22 regions in the country were flooded, with the floods also affecting houses, health and educational facilities, roads, and protection dikes. It is estimated that a total of about 25.000 people were affected.


The UN Response to the Floods in Moldova is designed to address the recovery needs created by the floods. One of the components of the UN Flood Response is the implementation of the "Recovery Assistance to vulnerable families and their children", under the responsibility of UNICEF Moldova. The main outputs of this project will be:

¢ Avoiding an increase in the number of school drop-outs in affected regions

¢ Improved quality of psycho-social assistance and decreased post-traumatic symptoms in children

¢ Avoiding water-borne diseases in affected areas


The direct beneficiaries of this component will be the evacuated persons (7.950), the children under 6 years of age (220) and the children attending school in the affected areas (1.800). The indirect beneficiary is the general population of the affected villages.


The target communities are located in Briceni and Stefan-Voda rayons and the Transnistrian region.


The total budget of the UN Flood Response Appeal is 2.3 mio USD; the total budget of the Unicef component to which the Austrian Development Cooperation contributes with this funding agreement is 667.680 USD.

Projektnummer 2592-00/2008
Mittelherkunft OEZA
Sektor Humanitäre Hilfe: Maßnahmen zum Wiederaufbau und Rehabilitierung nach Katastrophen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.