Food Security Initiative for Poor Women



Projektträger: United Nations Development Fund for Women - Israel Land: Palestinian Territories Fördersumme: € 300.500,00 Beginn: 01.12.2007 Ende: 31.05.2009

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The rural areas of the West Bank have been among the most affected by the deteriorating economic situation resulting from the building of the Barrier and a system of closures that has restricted the mobility of people and products. Many rural communities have become socially and economically isolated, thereby sinking further into poverty. This effect is felt particularly in the northern West Bank, in the Qalqilya district and in the southern West Bank in the southern Hebron district, where poverty levels are above average, reaching 75% and food insecurity reaches levels above 40%. Rural women and their children are among the hardest-hit groups and with the continuing deterioration of the situation, are rapidly becoming more insecure. This project will help the women in these areas by mobilizing them into groups and building their capacities in food processing, with a particular emphasis on dried local fruit products, which also serves to manufacture surplus agriculture products that cannot be transported/marketed. The project will, further, seek to promote the use of these food products in school feeding initiatives, to promote the nutrition of children and their academic achievement.

Projektnummer 2539-00/2007
Mittelherkunft OEZA
Sektor Landwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.