Humanitäre Sofortmaßnahme: Fluthilfe für Schulkinder in Mariental, Namibia



Projektträger: HORIZONT3000 - Österreichische Organisation für Entwicklungszusammenarbeit Land: Namibia Vertragssumme: € 19.910,00 Beginn: 01.03.2006 Ende: 31.03.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Eines der Zielgebiete der OEZA in Namibia, die Distriktstadt Mariental, wurde nach heftigen Niederschlägen und einer damit zusammenhängenden Notöffnung des Hardap Damms überschwemmt. Die Schäden wurden von offizieller Seite mit 130 Millionen Namibia Dollar (18,2 Millionen Euro) beziffert.

Von der Überflutung betroffen sind auch Schulkinder und deren Familien in den sozial schwächeren Schichten, mit denen die lokale Partnerorganisation "The Bridge" im Rahmen des OEZA-Projektes "Child Justice Hardap Region" arbeitet. Durch die Überschwemmungen wurden für Hunderte von Schulkindern Schulbücher, Schuluniformen, Schuhe und Taschen unbrauchbar gemacht. Diese Güter stellen für die Familien der Betroffenen erhebliche Ausgaben dar, die nicht mehr als einmal pro Jahr zu leisten sind.

Das Projekt zielt auf die Wiederherstellung der schulischen Ausstattung für 500 geschädigte Kinder ab und leistet - indirekt - einen Beitrag zur Projektarbeit des Partners - nämlich der Arbeit im Bereich Jugendstrafgesetzgebung in Namibia.

Projektnummer 2419-00/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Humanitäre Hilfe: Sofortmaßnahmen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.