Investment Compact Beitrag 2010



Projektträger: Organisation for Economic Co-Operation and Development / Development Assistance Committee Land: Europe, regional/multi-country Vertragssumme: € 200.000,00 Beginn: 01.01.2010 Ende: 31.12.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The Investment Compact is an initiative under the Stability Pact for South East Europe.

It is a regional programme designed to improve the investment environment and encourage private sector development in SEE. This region includes Albania, Bosnia Herzegovina, Bulgaria, Croatia, FYR Macedonia, Moldova, Montenegro, Romania, Serbia and Kosovo.

The Investment Compact promotes policy reform and implementation in SEE. It promotes shared policy commitments in the whole region and delivers practical tools such as the Investment Reform Index (IRI), which uses collaborative benchmarking to evaluate where countries stand on investment reform. The Investment Compact also supports the design and implementation of policies through regional and country-specific advisory projects that address the most important weaknesses identified by the IRI.


The importance Austria attaches to the Investment Compact is stressed by its long-lasting engagement. Furthermore, Austria, represented by the Ministry of Economy, Family and Youth, is co-chairing the Investment Compact which ensures participation in strategic and policy matters of the Investment Compact.


By 2010 the Investment Compact will cede its agenda to the RCC (Regional Cooperation Council).

Projektnummer 7905-03/2010
Mittelherkunft OEZA
Sektor Gesch„ftwesen und andere Leistungen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.