Kompetenzzentrum Erneuerbare Energieträger, Sierra Leone



Projektträger: Kairos - Wirkungsforschung und Entwicklung gemeinnützige Land: Sierra Leone Fördersumme: € 15.000,00 Beginn: 01.01.2007 Ende: 31.12.2008

Kurzbeschreibung:

Projektziel



Vor dem Hintergrund der wachsenden Abhängigkeit von fossilen Energieträgern, einer ständig wachsenden digitalen Kluft und der damit zusammenhängenden Chancenverschlechterung für Menschen in benachteiligten Regionen der Erde, erhält eine stabile, dezentrale, kostengünstige und nachhaltige Energieversorgung dort besondere Bedeutung.

Die Nutzung erneuerbarer Energieträger ist dabei eine vielversprechende Strategie. Ziel des vorliegenden Projektes ist es, angepasste und einfache Techniken der Nutzung erneuerbarer Energieträger zu identifizieren bzw. zu entwickeln und ein Netzwerk von TechnikerInnen auszubilden und zu betreuen, die diese Techniken einer breiten Anwendung zuführen. Außerdem wird das Vorhaben erneuerbare Energiequellen für die Überbrückung der digitalen Kluft nutzen und zur weiteren Förderung und Verbreitung dieser Ansätze die Etablierung von günstigen politischen Rahmenbedingungen für den Einsatz von erneuerbaren Energieträgern fördern.


Konkrete Aktivitäten:

- Aufbau und Ausstattung eines Kompetenzzentrums für Solarenergie

- Ausbildungslehrgang für insges. 50 zukünftige SolartechnikerInnen

- Etablierung einer Internetplattform zur Vernetzung mit internationalen Initiativen

- Durchführung von Lobbying-Veranstaltungen





 

Projektnummer 2319-01/2007
Mittelherkunft OEZA
Sektor Energiegewinnung /erneuerbare Energiequellen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.