Kulturerbe Borsippa - Stadtgrabung' - ein Beitrag zum Wiederaufbau Iraks



Projektträger: Hilfswerk Austria International Land: Iraq Fördersumme: € 50.000,00 Beginn: 01.06.2005 Ende: 31.12.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Seit 1978 sind Teams der Universität Innsbruck an Forschungsgrabungen an der historischen Stadt Borsippa, ca. 115 km südlich von Bagdad, beteiligt. Bis Oktober 2003 wurden auch in Kriegssituationen die Grabungen weitergeführt, dass sie jetzt wiederaufgenommen werden sollen, ist ein Zeichen für die "Normalisierung" der Situation im Irak.

Die historischen Grabungen sind in mehrerer Hinsicht für die Entwicklung des Irak wichtig - zur Erhaltung des Kulturerbes ebenso wie als Zukunftsperspektive für junge AkademikerInnen.


Die Instandsetzung des Grabungsgeländes (Reparatur der Forschungsgebäude und der elektrischen Anlage inkl. Generatoren, Sanierung der Wasserpumpanlage), die Gegenstand des vorliegenden Projektes ist, bietet zudem Unterstützung für die Bevölkerung der drei umliegenden Dörfer: Bauarbeiter und Handwerker finden an der Baustelle Beschäftigung, außerdem können Wasserpumpanlage und Stromgenerator des Grabungsgeländes von DorfbewohnerInnen mitbenutzt werden.

Projektnummer 2197-01/2005
Mittelherkunft OEZA
Sektor Humanitäre Hilfe: Maßnahmen zum Wiederaufbau und Rehabilitierung nach Katastrophen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.