Maziwa - Building Business and Support Institutions in the Dairy Sector, Exit Phase



Projektträger: Austroprojekt - Gesellschaft für technische Zusammenarbeit GmbH Land: Tanzania Vertragssumme: € 236.500,00 Beginn: 01.01.2005 Ende: 30.09.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


The Austrian support to Tanzanian dairy sector started in 1994/95 by promoting improved milk collection, processing and marketing in Dar es Salaam and Coast Zones, and started two years later also in Lake Zone, Mara Region. This one-year exit phase will make sure that the services provided so far can be continued in a commercialised form or at least do not rely on a one-donor subsidy after the project end in December 2005.

Over the past years the project has tested and facilitated various products to stimulate and improve business development services. The most promising types of services will be optimised during the exit year: Business and entrepreneurship training, services for market development, such as business plan, business advice and studies / surveys, promotion of appropriate dairy technology and sales and promotion events on behalf of private or public players. In addition the financial services available to milk chain actors will be optimised, a diversified range of financial products will be offered.

At the same time the project strengthens dairy stakeholders´ organisations on various levels through advocacy and lobbying for dairy and livestock related policies and gives support to Tanzania Dairy Board. The process of promoting and offering Gender-sensitive and environmental friendly products and modalities will continue in 2005.

The exit phase will be used to transform from an organisation whose vital functions are supported by a donor country to a service provider that is safely and sufficiently established in the market, management and institutional set-up have to be strengthened and adapted.

Projektnummer 1589-00/2005
Mittelherkunft OEZA
Sektor Industrie und Gewerbe
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.