Österreichweite Information über entwicklungspolitisch relevante Medien



Projektträger: Südwind-Buchwelt BuchhandelsgesmbH Land: Austria Vertragssumme: € 20.000,00 Beginn: 01.01.2007 Ende: 31.12.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die Südwind-Buchwelt-BuchhandelsGesmbH ist eine gemeinnützige Firma, die zu ihren Aufgaben den Verkauf und Vertrieb von entwicklungspolitischer Literatur aller Art, CDs mit Weltmusik und fair gehandelten Produkten zählt. Sie gibt auch vereinzelt Bücher zu entwicklungspolitischen Themen heraus.


Südwind-Buchwelt erbringt nachweislich Leistungen, die im normalen Buchhandel nicht erbracht werden. Dazu gehört die Bekanntmachung und Bewerbung von entwicklungspolitischer Literatur, deren Verkauf sich im standardisierten Buchhandel nicht rechnet. Es gehört weiters dazu, über entwicklungspolitische Literatur im gesamten Bundesgebiet zu informieren und die Bekanntmachung nicht nur auf städtische Zentren zu beschränken.


Durch das Projekt wird der entwicklungspolitische Bildungsauftrag von Südwind-Buchwelt gefördert, der über die üblichen Werbe- und Marketingaufgaben einer Firma hinausgeht und aus den laufenden Erträgen nicht finanziert werden kann. Es handelt sich konkret um die Herausgabe und den Vertrieb eines mehrmals jährlich erscheinenden Katalogs (mit dem eine großflächige Versorgung von rund 70.000 BezieherInnen mit aktueller entwicklungspolitischer Information sichergestellt wird), die weitere Modernisierung der Website (um den Nutzen der Online-Informationen zu vergrößern und damit auch im Online-Handel konkurrenzfähig zu werden) sowie die außerordentlichen Beratungsleistungen in den Geschäften. Die Förderung dieser Maßnahmen unterstützt die Herstellung der organisatorischen Basis für diese Tätigkeiten. Andernfalls würde das EZA-Anliegen inhaltlich aus dem Mittelpunkt rücken. Ebenso würden fachspezifische entwicklungspädagogische Materialien aus dem Sortiment herausfallen.

Es wird zudem berücksichtigt, dass die allf. Einbindung der von Südwind-Buchwelt erbrachten Leistungen andernorts teurer käme.


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR 45.838,78 in der Höhe von

EUR 20.000,00 (43,63 %) gefördert.

Projektnummer 2398-07/2007
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.