Post-Conflict Peace-Building Pool - IPNP



Projektträger: Vienna Conflict Management Partner (Frau Sonja Rauschtz) Land: West Bank and Gaza Strip Vertragssumme: € 12.833,40 Beginn: 01.12.2004 Ende: 31.08.2005

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Oberziel des Projekts "Israeli-Palestinian Negotiating Partners" ist die Ausbildung und Vernetzung von israelischen und pal„stinensischen VerhandlerInnen und zivilgesellschaftlichen MultiplikatorInnen aus Politik, Wirtschaft, Milit„r, und Medien im Nahost Friedensprozess.


Konkretes Projektziel ist die St„rkung und Verbesserung der Effektivit„t der israelisch-pal„stinensischen Friedensverhandlungen und gesamtgesellschaftlichen Konfliktkultur(en) durch:

- Schaffung eines Netzwerks von professionell ausgebildeten VerhandlerInnen als konfliktvermittelnde Kr„fte;

- Entwicklung und Verbreitung gemeinsamer und kulturell angepasster Verhandlungstechniken und - methoden, auch im berregionalen Austausch;

- Etablierung einer gemeinsamen Sprache und Kultur konstruktiven, interessensbasierten und probleml”sungsorientierten Verhandelns zwischen Israelis und Pal„stinensern;

Projektnummer 2244-01/2005
Mittelherkunft OEZA
Sektor Frieden und Sicherheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.