Rahmenprogramm 2008-2010, Diakonie Auslandshilfe



Projektträger: Diakonie - Austria gemeinntzige GmbH Land: Bilateral unallocated Vertragssumme: € 900.000,00 Beginn: 01.01.2008 Ende: 31.12.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


'Modelle fr Zugang zu Bildung und Arbeit fr Menschen mit Behinderung in Pal„stina & Bosnien-Herzegowina'.


Das Rahmenprogramm der Diakonie Auslandshilfe zielt darauf ab, in modellhaften Projekten in Pal„stina und Bosnien-Herzegowina. langfristig wirksame und auf weitere Regionen ausweitbare Ans„tze zur Integration von Menschen mit Behinderungen in das Bildungssystem, bzw. den Arbeitsmarkt zu entwickeln und zu erproben. Dazu werden die folgenden Projekte durchgefhrt, und zwar in Regionen, die sowohl von bewaffneten Auseinandersetzungen bzw. instabilen politischen Verh„ltnissen gepr„gt sind / waren:


- In 9 D”rfern im Bezirk Ramallah l„uft ein Programm um MmB Chancen und M”glichkeiten in Bezug auf Bildung Berufsausbildung und Zugang zu bezahlter Arbeit zu geben.


- Im 'Peace Centre for the Blind' in Jerusalem werden blinde Frauen in Fachbereichen ausgebildet, um so die Chance auf die Erwirtschaftung eines eigenen Einkommens zu erhalten.


- In Mostar werden in einem integrativen Kindergarten Kinder u.a. jene mit Behinderungen ber spezielle computergesttzte Kommunikation (d.h. spezielle Ger„te) in ihrer Lernerfahrung und -m”glichkeiten untersttzt.


Die Erfahrungen aus den Modellprojekten werden vernetzt, um gemeinsam Strategien zur Intergration von MmB zu entwickeln. Unter anderem wird dazu eine Fachtagung veranstaltet und entsprechende ™ffentlichkeitsarbeit geleistet.

Projektnummer 1980-10/2008
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.