Review Workshop Ndere Centre, Ndere Foundation and UDTA



Projektträger: Kuthan Consulting OEG Land: Uganda Vertragssumme: € 4.900,00 Beginn: 07.06.2006 Ende: 31.08.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Die OEZA f”rdert die Kulturarbeit in Uganda seit 1994. Aus der Initiative NDERE hat sich ein landesweites Netzwerk von rund 1300 Entwicklungstheater-Gruppen gebildet, die ber die Ugandan Development Theatre Association (UDTA) vernetzt und koordiniert sind. Am Stadtrand vom Kampala betreibt Ndere ein Kulturzentrum.

Fr die verschiedenen unter Projekt 1512 finanzierten Maánahmen ist ein regelm„áiges inhaltliches Backstopping vorgesehen. Der vorliegende Vertrag dient der Beauftragung eines Experten, vor Ort ein Review gemeinsam mit allen Beteiligten durchzufhren. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um folgende Aufgabenstellungen:

- Projektforschrittsanalyse, Vergleich mit dem Masterplan und den OEZA Qualit„tskriterien, Diskussion der Auswirkungen/Konsequenzen der Bauphase 3 auf die M”glichkeiten und Wirtschaftlichkeit des Zentrums, Diskussion von zuknftigen Strategien und Programmen im knstlerischen Bereich und in der Arbeit mit Theatergruppen;

- Beurteilung der Organisationstransformation und Organisationsstruktur von Ndere Centre, Ndere Troupe, Ndere Foundation und UDTA, sowie deren Zusammenspiel;

- Beurteilung des operationellen und finanziellen Managements des Zentrums;

- Beurteilung der fr die Nachhaltigkeit gesetzten Maánahmen, Erstellung von Szenarien, Diskussion der Optionen.

Projektnummer 2251-04/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.