SA - LAO - Marktentwicklungsinitiative - Wasserkraft in Laos



Projektträger: ILF Consulting Engineers Austria GmbH Land: Laos Vertragssumme: € 500.000,00 Beginn: 01.07.2017 Ende: 01.07.2020

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Ziel des Projektes ist es einen Beitrag zum Entstehen eines Marktes für die nachhaltige Entwicklung von Wasserkraftprojekten in Laos zu leisten.


Erwartete Ergebnisse


Die ADA ermöglicht mit ihrer finanziellen Unterstützung die Entwicklung mehrerer laotischer Ingenieurbüros hin zu Projektentwicklungsunternehmen nach europäischem Standard. Der lokale Partner Archiineers wird befähigt für Phase 2 des Projekts die Hauptverantwortung zu tragen. Zugleich wird die Gründung einer Entwicklungsgesellschaft zwischen dem Antragsteller ILF Consulting Engineers Austria und der Österreichischen Entwicklungsbank unterstützt.

Die Initiative schafft kurzfristig 200 neue Arbeitsplätze, während des Betriebs der Kraftwerke langfristig 150. Ca. 10 lokale Unternehmen werden an Vorbereitung und Betrieb der 5 geplanten Kraftwerke beteiligt sein.


Zielgruppe


Mittelfristig kommen diese Investitionen und das daraus resultierende Wirtschaftswachstum der Bevölkerung, dem lokalen Privatsektor und dem Staat zu Gute.


Maßnahmen


Die Wirtschaftspartnerschaft umfasst:

- Phase 1: Technische, wirtschaftliche und juristische Strukturierung der Projekte (Business Plan und GAP-Analyse)

- Phase 2: Entwicklung der Projekte bis zum Zeitpunkt „Ready to Build“ (Feasibility Study, Basic Design, Tender Design und Permitting)

Projektnummer 2550-23/2017
Mittelherkunft OEZA
Sektor Energiegewinnung /erneuerbare Energiequellen
Tied 500.000,00
Modalität Project-type interventions
Marker Umwelt 2, Klimawandel Minderung 2, Handel 1
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.