Saubere erneuerbare Energie und Erschließung neuer Erwerbsmöglichkeiten für die ländliche Bevölkerung Ugandas



Projektträger: Act Innovative GmbH Land: Uganda Vertragssumme: € 180.000,00 Beginn: 15.02.2017 Ende: 31.07.2018

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Projekt unterstützt einkommensschwache Bevölkerungsgruppen in Uganda, indem es ihnen Zugang zu einer dezentralen Stromversorgung aus Sonnenenergie eröffnet. Das österreichische Unternehmen Act Innovative GmbH vertreibt mit seiner ugandischen Tochterfirma Solantis und deren Niederlassungen in Kampala, Gulu und Lira hochwertige Solarhomesysteme, die aus einem Photovoltaik-Panel, einem Akku, einem Radio und drei LED-Lampen bestehen und für mehrere Stunden Strom liefern, u.a. zum Handyaufladen und zum Betreiben eines 15 Zoll-TV-Geräts.


Erwartete Ergebnisse


Bei einem Frauenanteil von 50% werden bis Projektende 10 zusätzliche Arbeitsplätze und Einkommensmöglichkeiten für 80 freie VerkäuferInnen geschaffen. Durch die Elektrifizierung von 20 Schulen können 3.000 Schulkinder nach Sonnenuntergang lernen und Fortbildungen für Erwachsene angeboten werden. Mit Photovoltaik betriebene TV-Geräte ermöglichen es, digital verfügbare Lernmaterialen zu verwenden.


Zielgruppe


Die Zielgruppe umfasst Haushalte in ländlichen Regionen Ugandas ohne Anschluss an das Stromnetz, die derzeit Kerosin und Batterien verwenden, um Lampen, Radios und Handys zu betreiben. Über 15.000 Personen sollen im Projektzeitraum Zugang zu Solarhomesystemen erhalten.


Maßnahmen


Ein Trainingsprogramm schult 100 VerkäuferInnen und Installations - und ServicetechnikerInnen. Die Einführung einer mobilen Bezahllösung ermöglicht es einkommensschwachen, in abgelegenen Regionen lebenden Personen, mit täglichen oder wöchentlichen Mikrozahlungen ein Solarhomesystem zu erwerben. Partnerschaften mit 10 lokalen NGOs, Farmerkooperativen und Frauengruppen eröffnen 50 Personen eine zusätzliche Einkommensquelle durch den Verkauf photovoltaik-betriebener Solarlampen-Sets.


Hintergrundinformation


Fünf Millionen Familien in Uganda haben keinen Zugang zu elektrischem Strom. Die Ausgaben für Kerosinlampen, Batterien und für das Aufladen der Mobiltelefone übersteigen bei weitem die Kosten der mit Sonnenenergie betriebenen Systeme.

Projektnummer 2550-06/2017
Mittelherkunft OEZA
Sektor Energiegewinnung /erneuerbare Energiequellen
Tied 180.000,00
Modalität Project-type interventions
Marker Umwelt 2, Klimawandel Minderung 2, Gender 1, Armut 1, Handel 2
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.