Seminar zu transitional justice für die OEZA



Projektträger: International Center for Transitional Justice Land: Austria Fördersumme: € 5.877,00 Beginn: 01.10.2006 Ende: 31.12.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Konzept von Transitional justice stammt aus den 80er und 90er Jahren des vorigen Jahrhunderts zur Bearbeitung von Nach-konfliktsituationen in Ländern, in denen umfassender Machtmißbrauch stattgefunden hat. Als solches spielt dieses Konzept eine wesentliche Rolle in einer Reihe von OEZA Partnerländern und ist Teil der Leitlinien Good Governance sowie Konfliktprävention. Aus diesem Grund ist geplant, ein eintägiges Seminar für die OEZA MitarbeiterInnen sowie Teilnehmer der Sektionen I und II im BMaA zu diesem Thema abzuhalten. Durchführen wird das Seminar das in diesem Bereih führende International Center for Transitional Justice - ICTJ. Die Einleitung wird von ADA und I.7 gemacht, sowie die Moderation und der letzte Punkt der Tagesordnung.

Der gegenständliche Werktrag dient zur Abdeckung der Kosten für die Durchführung durch ICTJ. Das Catering (Kaffeepausen) erfolgt in einem separaten Workflow.

Projektnummer 2460-00/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Verwaltungskosten des Gebers
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.