Sicherung von Landtiteln in Sofala



Projektträger: Hilfswerk Austria International Land: Mozambique Vertragssumme: € 463.400,00 Beginn: 01.01.2006 Ende: 30.06.2010

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Projekt erm”glicht 250.000 Familien von b„uerlichen Kleinbetrieben in acht Gemeinden in vier Bezirken der Provinz Sofala einen sicheren Zugang zu Grund und Boden und zu den natrlichen Ressourcen und versucht die Lebensbedingungen dieser Familien durch Schulungen zur besseren Nutzung der natrlichen Ressourcen stark zu verbessern. Durch einen partizipativen Prozess der Landdemarkation und der Ausarbeitung von Dorfentwicklungspl„nen wird die legale Registrierung dieser Territorien erm”glicht. Gleichzeitig werden fr 600 Landwirte zwei Jahre lang vertiefend Bildungs- und Pilotaktivit„ten ber effizientere Methoden de landwirtschaftlichen Produktion, Veredelung und Vermarktung durchgefhrt und die Ergebnisse im Zuge eines Erfahrungsaustausches zwischen den Landwirten der verschiedenen Bezirke multipliziert und ausgetauscht. Durch die Untersttzung von Mikroprojekten sollen mindestens 1200 Familien ihr Einkommen um 30 Prozent steigertn. Eine weitere zentrale Projektkomponente bildet die Untersttzung im Organisationsentwicklungsprozess der lokalen Partner NGO ORAM, um dadurch eine Ausweitung und nachhaltige Multiplikation der positiven Ergebnisse garantieren zu k”nnen.

Projektnummer 2325-04/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Landwirtschaft
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.