Stability Pact Initiative Against Organised Crime (SPOC)/SECI Regional Centre Bucharest: Strengthen regional capacities to combat organised crime



Projektträger: Southeast European Cooperative Initiative Land: Europe, regional/multi-country Fördersumme: € 39.000,00 Beginn: 01.11.2005 Ende: 30.10.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Vorliegendes Projekt zielt darauf ab, im Rahmen des Stabiltätspakts für Südosteuropa die "Initiative Against Organised Crime" (SPOC) durch die Unterstützung des "Regional Centre Bucharest" zu fördern. Die Inititative gegen das organisierte Verbrechen unterstützt die teilnehmenden SOE-Staaten in Vorbeuge, Aufklärung und Verfolgung des internationalen organisierten Verbrechens, wobei eng mit den nationalen polizeilichen Strukturen und nationalen Plänen zur Verbrechensbekämpfung zusammengearbeitet wird. Konkret wird mit dem Beitrag der ADA ein internationaler Experte finanziert, welcher für das regionale Beratungszentrum in Bukarest Koordinations- und Managmentaufgaben übernehmen wird, zentraler Bestandteil seiner Aufgaben wird die Zusammenarbeit mit dem CARDS Programm (im Rahmen dessen Projekte zur Bekämpfung des organisierten Verbrechens umgesetzt werden) der EU sein. Die Unterstützung für dieses Projekt ist im Zusammenhang mit der ADA-Initiative "Polizeiliche Zusammenarbeit zur Bekämpfung von THB, Schlepperei und illegaler Migration - Dreijahresprogramm für Ausbildung und Integration zwischen Österreich und Südosteuropa" zu sehen. Die österreichische Entwicklungszusammenarbeit unterstützt bereits seit 2002 verschiedene Initiativen des Stabilitätspakts für SOE im Rahmen der SPOC/SECI Projekte.

Projektnummer 8102-01/2005
Mittelherkunft OEZA
Sektor Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.