Support to the Somali Regional Health Bureau in the Development of Health Services in Gode, Kelafo, Mustahil and Adanle Woredas, SRS, Ethiopia



Projektträger: Comitato Collaborazione Medica Land: Ethiopia Vertragssumme: € 1.500.000,00 Beginn: 01.07.2006 Ende: 30.06.2009

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Gode, Kelafo, Mustahil and Adanle woredas are very isolated with weak infrastructures and very limited basic social services. The total estimated population is about 377.356, the majority are nomadic or semi-nomadic pastoralists. Due to very poor socio-economic conditions, insufficient financial resources, inadequate number and quality of health personnel and low management capacity health service coverage and quality as well as health indicators are far below Ethiopian national average.

The overall objective is to improve the health status of the population in the intervention area, by strengthening the health services delivery and the quality of care. The project will be conducted within the framework of the Health Sector Development Program (HSDP) and of the Regional Health Development Plan (RHDP). The methodological approach is based on the provision of technical, logistic and financial support to Woreda Health Departments of the area of intervention, who together with CCM will be responsible for jointly planning, implementing, monitoring and evaluating the health activities. Especially children below the age of 5 and women in reproductive age (together 41% of the population) will benefit by the improvement in health services. Moreover, the project will address the problems related to Harmful Traditional Practices (HTP) and to HIV/AIDS through Social Mobilisation activities.

Projektnummer 1986-00/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Basisgesundheit
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.