Tsunami-Wiederaufbau - Housing for Dalit Fisherfamilies and Capacity building for CECO'DE



Projektträger: Missio - P„pstliche Missionswerke in ™sterreich Land: India Vertragssumme: € 73.000,00 Beginn: 01.05.2006 Ende: 30.11.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel



Ziel:

1. Errichtung von permanenten Unterknften (kleine Einfamilienh„user) fr 32 Fischerfamilien der Bev”lkerungsgruppe der Dalits, deren H„user durch den Tsunami am 26. Dezember, 2004 zerst”rt wurden, um ihnen zu einem menschenwrdigen Leben zu verhelfen.

2. Sicherung des nachhaltigen Bestandes der lokalen Partnerorganisation CECOïDE nach Beendigung der Tsunamiprojektaktivit„ten.

3.Verbesserung der Unterrichtsbedingungen in 10 Abendschulen


Geplante Maánahmen:

1. Bau von 32 H„usern fr sozial schwache Familien, die ihre H„user durch die Tsunamikatastrophe verloren haben

2. Ausstattung von 10 Abendschulen fr Kinder, die Opfer der Flutkatastrophe geworden waren, mit CD Playern zu Unterrichtszwecken

3. Fortsetzung des in den vorangegangenen ADA-kofinanzierten Projekten begonnenen Organisationsentwicklungsprozesses des ”rtl. Projektpartners CECOïDE durch Erstellung eines Finanzplanes fr die projektunabh„ngige Absicherung des laufenden CECOïDE - Betriebes, Schulung des CECOïDE key staff in Ausarbeitung von Projektantr„gen nach internationalem Standard, Reporting nach internationalem Standard,

4. Schulung des CECOïDE staff in Desaster Management, Rapid Response, Sphere.

5. Ausstattung von CECOïDE mit einem Fahrzeug und Kommunikationsmitteln ( Handys, Laptop mit Internetzugang)

6. ™ffentlichkeitsarbeit

Projektnummer 2311-08/2006
Mittelherkunft OEZA
Sektor Humanit„re Hilfe: Maánahmen zum Wiederaufbau und Rehabilitierung nach Katastrophen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.