Understanding Human Rights - Menschenrechtserziehung in SOE



Projektträger: Europ„isches Trainings- und Forschungszentrum fr Menschenrechte und Demokratie - European Training and Research Centre for Human Rights and Democracy Land: Europe, regional/multi-country Vertragssumme: € 57.008,00 Beginn: 15.08.2004 Ende: 28.02.2005

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das im Jahr 2000 gegrndete Europ„ische Trainings- und Forschungszentrum fr Menschenrechte und Demokratie (ETC) hat fr das BMAA 2002/2003 ein Manual on Human Rights Education mit dem Titel "Understanding Human Rights" erarbeitet, das im Rahmen des HSN-Netzwerkes zum Einsatz kommen soll. Es ist als konkretes Ergebnis des ”sterreichischen Vorsitzes des Netzwerkes fr menschliche Sicherheit entstanden, der damit die ”st. Priorit„t der Menschenrechtsbildung erfolgreich als Ziel und Aufgabe des Netzwerkes verankern konnte. Ein Hauptanliegen ist nun der Einsatz des Manuals in der Praxis der Menschenrechtsbildung weltweit.

Vorliegendes Projekt ist auf Capacity-Building im Bereich der Menschenrechtsbildung bei den Partnerinstitutionen ausgerichtet und setzt sich aus drei Teilprojekten zusammen:

- Curriculumentwicklung und Training der Menschenrechte in Sdosteuropa: Ziel ist das Capacity-Building im Bereich der Menschenrechtsbildung in Sdosteuropa auf Grundlage des Manuals. Die besten Methoden zum Einsatz des Manuals sollen anhand mehrerer Train-the-Trainers-Workshops vermittelt werden. Im Projektzeitraum sind zwei regionale Trainingsworkshops geplant: in Montenegro vom 30. Sept. bis 3. Okt.2004 und in Prishtina im Febr 2005.

- Teilfinanzierung der j„hrlichen Internationalen Sommerakademie ber "Menschenrechte und Menschliche Sicherheit" am ETC Graz (Aug./Sept. 2004): Ein Ziel der Sommerakademie ist die Einfhrung des Manuals on Human Rights Education im Zusammenhang mit dem Studium der menschlichen Sicherheit. Schwerpunkt der ETC-Sommerakademie 2004 liegt auf dem Thema von Menschlicher Sicherheit in Postkonfliktsituationen.

- Weiterentwicklung von Lehrmaterialien, Entwicklung von Materialien fr Fernlernen und Netzwerkentwicklung und -betreuung: Ausarbeitung von Zusatzmaterialien und von speziellen modulbegleitenden Lehrmaterialien sowie von Kursanleitungen fr die einzelnen Module. Laufende Aktualisierung des Manuals, Aufbau einer Datenbank und eines Netzwerkes.

Projektnummer 8039-01/2004
Mittelherkunft OEZA
Sektor Staatsfhrung & Zivilgesellschaft, allgemein
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.