Wasserversorgung Kastrat III: Planung



Projektträger: General Water Consult Corporation (Ding. Rohrhofer) Land: Albania Vertragssumme: € 49.507,50 Beginn: 01.05.2005 Ende: 15.07.2006

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Im Zuge der Untersuchungen / Planungen für die Wasserversorgung der Dörfer Kastrat und Bratosh (durchgeführt durch GWCC im Rahmen der derzeit noch laufenden "Phase II") war wiederholt von Seiten der Gemeinde Kastrat der Wunsch geäußert worden, auch das Dorf Goraj-Budisht in die Wasserversorgung einzubeziehen. U.a. wurde angeführt, dass es soziale Spannungen im Gebiet gäbe, da im laufenden Projekt nur die Einwohner von Kastrat and Bratosh vom Projekt profitieren, nicht aber die Einwohner von Goraj-Budisht. Weiters sollte eine funktionierende Wasserversorgung auch im Zusammenhang mit dem diskutierten touristischen Potential des Gebietes gesehen werden. Diesbezügliche Überlegungen wurden dann jedoch aufgrund fehlenden Budgets vorerst zurückgestellt.

Da die Einbeziehung von Goraj-Budisht aus entwicklungspolitischer Sicht sehr sinnvoll ist, wird der derzeitige Projektträger mit der Erstellung von detaillierten Planungsunterlagen für diese beiden Dörfer beauftragt. Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Studie werden die Arbeiten für Goraj-Budisht vergeben werden.

Projektnummer 7632-02/2005
Mittelherkunft OEZA
Sektor Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.