Zukunft durch Begegnung - Internationales Jugendcamp



Projektträger: Diakonie Auslandshilfe - Evangelisches Hilfswerk in ™sterreich (Namens„nderung siehe Diakonie-Austria) Land: Austria Vertragssumme: € 12.000,00 Beginn: 02.01.2007 Ende: 31.10.2007

Kurzbeschreibung:

Projektziel


Das Evangelische Hilfswerk in ™sterreich ist ein Verein mit Sitz Wien mit dem Ziel Menschen und deren Organisationen auf der ganzen Welt in ihrem Bestreben, selbst bestimmt und in Wrde zu leben, zu untersttzen, ihre Rechte zu wahren und zu f”rdern.


Ziel dieses Projektes ist es einen Beitrag zur Friedens- und Vers”hnungsarbeit im Nahen Osten zu leisten. Hierbei wird die Kontaktm”glichkeit von "verfeindeten" Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf neutralem Boden fr sinnvoll erachtet.


Die Aktivit„ten dieses Projektes umfassen die Organisation und Durchfhrung eines internationalen Jugendcamps. Dabei werden erlebnisp„dagogische Angebote in Form von Workshops offeriert. Diese inkludieren die Einbeziehung von Video, Theater, Kunst, Musik und Sport. Eine gemeinsame Organisation und Durchfhrung eines Festes sowie begleitende ™ffentlichkeitsarbeit lassen ein gut ausgearbeitetes Konzept erkennen, welches s„mtliche erkenntnisp„dagogisch Erkenntnisse bercksichtigt.


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR 46.000,00 in der H”he von EUR 12.000,00 (26,09 %) gef”rdert.

Projektnummer 2397-30/2007
Mittelherkunft OEZA
Sektor Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
Tied
Modalität
Marker
  • Marker: kennzeichnet und bewertet die entwicklungspolitische Zielsetzung eines Projektes auf Gendergleichstellung, Reproduktive Gesundheit, Umweltschutz, Demokratieförderung, Armutsorientierung, Entwicklung des Handels sowie auf die Erfüllung der Klima- Biodiversitäts- und Wüstenkonventionen.
    • 1= das entwicklungspolitische Ziel ist in das Projekt integriert
    • 2= das entwicklungspolitsche Ziel ist der spezifische Inhalt des Projekts
  • Mittelherkunft: Die ADA setzt in Projekten und Programmen Mittel der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) sowie anderer Finanzierungsquellen um.
    • AKF - Auslandskatastrophenfonds der Österreichischen Bundesregierung
    • BMLFUW - Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
    • EU - Mittel der Europäischen Kommission
    • Andere Geber - Diverse Finanzquellen, die dem jährlichen Geschäftsbericht der ADA im Detail zu entnehmen sind.
  • Modalität: definiert die Art der Hilfe (z.B: Sektorbudgethilfe, Kernbeiträge an multilaterale Institutionen, Projekthilfe, Technische Assistenz (personelle Hilfe), Bildungsarbeit im Inland, etc.)
  • Sektor: bezeichnet den wirtschaftlichen oder sozialen Sektor des Partnerlandes, welcher mit dem Projekt/Programm unterstützt wird.
  • Tied/Untied: Ungebundene (untied) Hilfe ermöglicht dem Projektpartner im Entwicklungsland - unter Befolgung der lokalen Beschaffungsregeln - freie Entscheidung über die Herkunftsländer im Zuge der Beschaffung von Dienstleistungen und Waren. Gebundene (tied) Hilfe verknüpft die Hilfsleistung auf die Beschaffung aus dem Geberland oder aus einem eingeschränkten Kreis von Ländern.