Die Berücksichtigung des Privatsektors ist eine große Chance für Programme und Projekte der Austrian Development Agency. Das Leitbild der Inklusiven Marktsystementwicklung hilft dabei, durch eine höhere Effizienz und Nachhaltigkeit des Marktsystems arme Bevölkerungsgruppen in den wirtschaftlichen Prozess zu integrieren –als UnternehmerInnen, Arbeitskräfte oder KonsumentInnen.

Der Privatsektor wird gestärkt und der Zugang zu Märkten  – und damit zu Gütern, Dienstleistungen, Arbeit und Information – für alle ermöglicht. Der Weg führt dabei häufig über die Kooperation mit Akteuren des Privatsektors. Wirtschaftliche Ziele werden dabei Entwicklungszielen untergeordnet: Nur wenn soziale und ökologische Auswirkungen berücksichtigt sind und internationale Standards und Rechte eingehalten werden, werden wirtschaftliche Aktivitäten unterstützt.

Die Entwicklungszusammenarbeit ermöglicht lokale Eigentümerschaft (Ownership). Das heißt sie nimmt die lokalen Akteure ernst und arbeitet mit der vorhandenen Marktdynamik.