Teilen btn_sharing

Suche

Inhalte der Website durchsuchen

suche / search

Österreichische Entwicklungszusammenarbeit

Die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit (OEZA) unterstützt Länder in Afrika, Asien, in Südost- und Osteuropa sowie die Karibik bei ihrer nachhaltigen Entwicklung.

Das Außenministerium (BMEIA) plant die Strategien und Programme, die Austrian Development Agency
(
ADA) setzt diese gemeinsam mit öffentlichen Einrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Unternehmen um.

Wirtschaftspartnerschaften

Sie investieren in die Märkte der Zukunft?

Wir fördern Unternehmergeist und Ideen.

mehr >>

Entwicklungszusammenarbeit ist wichtig, weil ...

Portraitfoto Barbara van Melle
© Inge Prader

"Wem bewusst ist, dass die Verschwendung und der Reichtum der Industrieländern nur auf Kosten der Länder des Südens möglich ist, für den steht die Bedeutung langfristiger Projekte der Entwicklungszusammenarbeit außer Frage. Ich selbst hatte die Möglichkeit im Rahmen der multilateralen Entwicklungszusammenarbeit im Auftrag der UNIDO als Slow Food Expertin an einem Projekt in Bhutan mitzuwirken. Als Aktivistin der internationale Non Profit Organisation Slow Food ist für mich die Ernährungs­souveränität ein zentrales Thema, also die Achtung der Rechte der Bauern und Bäuerinnen, das Menschenrecht auf Nahrung und der Schutz der Biodiversität auf den Äckern und in den Gärten dieser Erde."