17undwir - mit Frauenpower weiterkommen im Klimaschutz



Contract partner: Land NiederösterreichCountry: Österreich Funding amount: € 68.950,00Project start: 01.01.2021End: 31.12.2022

Short Description:

Overall goal


Zentrales Anliegen des Projekts „17undwir – mit Frauenpower weiterkommen im Klimaschutz“ ist, die Bedeutung der SDGs durch das Aufzeigen von Umsetzungsbeispielen in NÖ mit der Schwerpunktsetzung auf Geschlechtergleichstellung (SDG 5) anschaulich zu machen.Das Bewusstsein für einen nachhaltigen sozialen Umgang mit allen Geschlechtern für Chancengleichheit soll gefördert werden. Das gesellschaftliche und auch politische Leben in den Regionen wird stark von Frauen getragen. Ihre Rolle, Funktionen und Kraft für die SDGs und die Regionen soll deutlich sichtbar gemacht werden. Es wird in vorbildlichen Beispielen gezeigt, welche Ansätze es braucht und wie die Ziele regionaler Klima- bzw. Nachhaltigkeitsmaßnahmen damit besser umgesetzt werden.


Expected results


Alle 573 Gemeinden in NÖ sollen direkt durch die Maßnahmen erreicht werden, 1395 NÖ-Schulen über den NÖ-Landesschulrat, rund 1000 Unternehmen sowie 422 Pfarren in NÖ.

Das Projekt ist eingebettet in das Klima- und Energieprogramm des Landes NÖ und unterstützt die Bewusstseinsbildung zu Fragen der nachhaltigen Entwicklung und der globalen Aspekte.

- Information & Bildung: 10 Webinare mit Schulklassen, Digital storytelling /social media, youtube, fachdidaktische Ressourcen-Box (Begleitmaterialien), 4 LehrerInnen-Fortbildung, 1 Kick-off Event, Austauschtreffen, 5 Stadtspaziergänge, Aufbau interdisziplinäres Netzwerk,

- Präsentation 17 vorbildlicher Projekte: Nominierungs- und Auswahlverfahren, 4 regionale Auszeichnungveranstaltungen, 17 Wegweiser-Tafel, 1 Foto-Film, 1 Folder (3000Stk)…

 


Target group / Beneficiaries


Die Zielgruppen erstrecken sich von Gemeinden, SchülerInnen und LehrerInnen aller Schultypen über Betriebe und Unternehmen, zivilgesellschaftliche Initiativen/Netzwerke, Medien bis zur interessierten Bevölkerung in ganz Niederösterreich. Die Erreichung ist über bestehende Strukturen und Partner gewährleistet. Das Projekt wird vom Land NÖ in Kooperation mit Fairtrade Österreich, Klimabündnis NÖ, Südwind NÖ umgesetzt; darüber hinaus werden auch der Gemeindebund, Agenda 21 Gemeinden, Umweltbildungsnetz und Sozialpartner einbezogen. Frauen/Gäste aus dem globalen Süden werden schafften Perspektivenwechsel. Bei den Veranstaltungen wird die Vernetzung mit dem Kulturbereich angestrebt, eine Kooperation mit dem „Viertelfestival“ ist vorgesehen.

 


Activities


Die Maßnahmen umfassen:

(1) Informations- und Bildungsarbeit zu SDGs/Ziel 5: Mit „SDGs und digitale Lernumgebung“ werden neue interdisziplinäre Zugänge geschaffen. In einer „Ressourcenbox“ werden die erarbeiteten Inhalte fachdidaktisch aufbereitet und Begleitmaterialen für Unterrichtseinheiten erarbeitet, 2 LehrerInnen-Seminare, 5 Stadtspaziergänge, 10 Workshoptage zu je 3 Webinaren für SchülerInnen u.a.;

(2) Aufspüren und Präsentation von 17 vorbildlichen SDG/5-Initiativen (inkl. Wettbewerb und Auszeichnungsveranstaltungen in Kooperation mit kulturellen Events). Unter dem Motto „auf dem Weg zur Gleichstellung“ werden Klimaschutz- und Nachhaltigkeits-Aktivitäten in den Regionen öffentlichkeitswirksam vorgestellt. Intensive Medienarbeit begleiten die Aktivitäten (Projekt-Website, Social Media, Folder 4000Stk., FreeCards 3000 Stk., Give-Aways (bspw. Bierdeckel, Seedbombs/Samenpäckchen mit dem Slogen “Hier wächst der Wandel” u.a.), Newsletter).


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 137.900 mit Euro 68.950 (50,00%) für die Laufzeit von 2 Jahren gefördert.

project number2398-02/2021
source of fundingOEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied68950
modalityDevelopment awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.