3 Jahresprogramm AG GV - Für ein gutes Leben für alle: Zivilgesellschaftliche Mitgestaltung der Entwicklungspolitik und -praxis sowie der Umsetzung der Agenda 2030



Contract partner: Globale Verantwortung - Arbeitsgemeinschaft für Entwicklung und Humanitäre HilfeCountry: Österreich Funding amount: € 455.000,00Project start: 01.06.2019End: 31.05.2022

Short Description:

Overall goal


Ziel des Programms ist die aktive Mitgestaltung der österreichischen, europäischen und internationalen Entwicklungspolitik und -praxis.


Expected results


Die Positionen der AG Globale Verantwortung zu entwicklungspolitisch relevanten Prozessen und Themen werden von staatlichen AkteurInnen wahrgenommen; eine Teilöffentlichkeit ist über entwicklungspolitische Themen und die Agenda 2030 informiert; Unternehmen und ihre Interessenvertretungen zeigen Interesse an entwicklungspolitischen Themen und an der Umsetzung der Agenda 2030; MitarbeiterInnen aus den Mitgliedsorganisationen eignen sich neue inhaltliche und methodische Kompetenzen an.


Target group / Beneficiaries


Zielgruppe des Programms sind: (politische) EntscheidungsträgerInnen auf österreichischer und europäischer Ebene; JournalistInnen und die entwicklungspolitisch interessierte Öffentlichkeit; UnternehmerInnen und InteressensvertreterInnen der Wirtschaft sowie zivilgesellschaftliche AkteurInnen. Insgesamt werden mit dem Programm rund 4.100 Personen direkt und ca. 22.000 Personen indirekt erreicht.

 


Activities


Die Maßnahmen umfassen: proaktive Presse- und Öffentlichkeitsarbeit; Durchführung von öffentlichen Diskussionsveranstaltungen; maßgeschneiderte Weiterbildung für Mitgliedsorganisationen; anwaltschaftliche Arbeit und Lobbying; Einforderung von Politikkohärenz; Mitgestaltung entwicklungspolitisch relevanter Dokumente, Berichte, Strategien, Aktionspläne und Policies; Mitverhandlung von nationalen und internationalen Abkommen; Dialog- und Gesprächsrunden mit unterschiedlichen Stakeholdern, Mitarbeit in Arbeitsgruppen von CONCORD und regelmäßige Teilnahme an Treffen in Brüssel; Teilnahme an Treffen zu Vernetzung, Austausch und Abstimmung mit zivilgesellschaftlichen Organisationen, Koordinierungstreffen mit Interessenvertretungen der Wirtschaft und anderen wirtschaftsnahen AkteurInnen sowie Mitarbeit bei SDG Watch Austria.


Context


Das Programm beruht auf der Annahme, dass die Potenziale für Armutsreduzierung und eine nachhaltige Entwicklung im Sinne der Agenda 2030 und ihrer 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung derzeit nur unzureichend ausgeschöpft werden. Als Dachverband kann die AG Globale Verantwortung gemeinsam mit ihren Mitgliedsorganisationen zivilgesellschaftliche Positionen in politische Prozesse einbringen und so dazu beitragen, dass diese sich in der österreichischen und europäischen Entwicklungspolitik und -praxis sowie der Umsetzung der Agenda 2030 widerspiegeln. Das Programm trägt mit der Umsetzung der Agenda 2030 zu SDG 1-17 bei.


Der OEZA-Kofinanzierungsanteil beträgt 80 Prozent.

project number2524-00/2019
source of fundingOEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied455000
modalityDevelopment awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.