Afrikanisches Oberösterreich 2018-2019



Contract partner: Black Community OberösterreichCountry: Österreich Funding amount: € 25.000,00Project start: 01.01.2018End: 31.12.2019

Short Description:

Overall goal


Die Black Community OÖ engagiert sich für gesellschaftliche Sensibilisierung und gegen Rassismus und setzt sich für ein positives öffentliches Bild der Menschen afrikanischer Herkunft in Österreich ein. Ein vielfältiger und positiver Blick auf, mit und von AfrikanerInnen sowie Vernetzung in Oberösterreich sollen mit den Projektaktivitäten ermöglicht werden. Partizipation und Mitsprache auf politischer, gesellschaftlicher, wirtschaftlicher und familiärer Ebene werden gefördert, Vorurteile abgebaut, Diversität von Kulturen vermittelt. Das Projekt unterstützt positive Bewusstseinsbildung sowohl bei AfrikanerInnen in Österreich und Menschen mit Migrationshintergrund als auch bei der österreichischen Mehrheitsgesellschaft. Durch direkten Austausch sollen Rassismus und Diskriminierung vermieden werden.


Expected results


Insgesamt werden ca. 800 BesucherInnen bei den Afrikasymposien (im Oktober 2018 und 2019) bzw. 400 BesucherInnen bei den Tagen der afrikanischen Literatur (im November 2018 und 2019) erwartet. Indirekt erreichen die Projektaktivitäten rund 9000 Personen. 600 Personen sind auf der Webseite www.dorftv.at registriert, über 30.000 Haushalte empfangen dorf.TV über Antenne.


Target group / Beneficiaries


Bei den Zielgruppen handelt es sich um Menschen mit Migrationshintergrund, insbesondere jene mit afrikanischen Wurzeln, sowie die breite Öffentlichkeit in Österreich. Das Projekt richtet sich an Afrika-Interessierte sowie die für die Diversität Oberösterreichs offene Gesellschaft, Familien, Kinder und Jugendliche. Das Projekt verfügt über eine gute regionale Kooperationsbasis mit unterschiedlichen Partnern (Volkshochschule Oberösterreich, Stadt Linz, interkulturelle Medienwerkstatt, freies Radio FRO und dorf.TV). Der Projektträger ist mit den afrikanischen Vereinen in Oberösterreich und österreichweit gut vernetzt. Die regionale Ausrichtung konzentriert sich auf den Raum Linz und Umgebung.


Activities


2 Afrika-Symposien mit kulturellem Rahmenprogramm und jeweils einem Videobeitrag für Dorf TV sowie 2 Literaturtage mit jeweils 4 Kinderworkshops, 1 Abendlesung (2018 mit Schriftsteller Fiston Mwanza Mujila) und 1 Podiumsdiskussion setzen sich mit Themen wie Rassismus, Migration und Globalisierung auseinander. Veranstaltungsorte sind die Tabakfabrik Linz bzw. der Wissensturm Linz. Das Afrika-Symposium 2018 zeichnet Lebenswege nach und lässt eine Zeitkarte entstehen, die aufzeigt, wann und warum die afrikanischen Symposiumsgäste nach Oberösterreich gekommen sind. Die beiden Literaturtage laden zu Lesungen und Diskussionen von und mit AutorInnen afrikanischer Wurzeln in Linz ein. Sie richten sich am Vormittag mit einem speziell auf Schulen abgestimmten Programm an Kinder; das Nachmittagsprogramm bietet Inhalte für Erwachsene und Jugendliche und schließt mit jeweils einem Dorf TV-Beitrag ab.


Context


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von EUR 52.000,- mit EUR 25.000,- (48,08 %) bei einer Laufzeit von 24 Monaten gefördert.

project number2399-02/2018
source of fundingOEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied25000
modalityDevelopment awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.