Brunnensanierung in Okombahne, Namibia



Contract partner: CHILD CARE AFRIKA-ENTWICKLUNGSHILFECountry: Namibia Funding amount: € 5.000,00Project start: 01.01.2006End: 30.04.2006

Short Description:

Overall goal



Okombahe ist ein kleiner Ort in der Nähe von Uis und Omaruru in der Region Erongo. Das Dorf ist der Sammelpunkt für ca. 350 Menschen (160 Kinder, 100 Frauen, 90 Männern). Das Dorf liegt in einem Trockengebiet. Zurzeit wird das notwendige Wasser, welches zum Überleben von Mensch und Vieh benötigt wird, mit Eselkarren über eine Strecke von ca. 12 km herangeschafft oder wird in unhygienischen Kanistern getragen. Die Hauptleidtragender dieser Situation sind Frauen und Kinder, denen die Aufgabe des Wasserholens aus traditionellen Gründen zufällt. Die Ursache des Problems ist, dass der Dorfbrunnen 1990 versandete und der Dorfbevölkerung die finanziellen Mittel zur Nachbohrung und Reinigung fehlen.


Im Rahmen dieses Mikroprojekts soll der Brunnen von einer lokalen Baufirma wieder in einen ursprünglichen Zustand versetzt werden und somit die Trinkwasserversorgung für die gesamte Dorfbevölkerung gesichert werden. Dadurch wird besonders Frauen und Kindern viel Zeit und Mühsal erspart. Durch die zusätzliche Zeit können sich die Familien in erster Linie besser mit Erziehungs- und Bildungsfragen beschäftigen.


Darauf aufbauend werden im Rahmen des Projekts Schulungen mit der Dorfbevölkerung durchgeführt. Es werden zwei Kernthemen behandelt: einerseits wird die Bevölkerung über die korrekte Sanierung und Wartung des Brunnens informiert. Andererseits werden Methoden zum richtigen und sparsamen Umgangs mit Wasser durchgeführt.

project number2338-03/2005
source of fundingOEZA
sector Wasserversorgung und sanitäre Einrichtungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.