Caricol Sri Lanka



Contract partner: Caricol - Digestive + Immune Health GmbHCountry: Sri Lanka Funding amount: € 200.000,00Project start: 01.09.2010End: 31.08.2013

Short Description:

Overall goal


Sri Lanka befindet sich nach einem dreißig Jahre andauernden ethnischen Konflikt sowie dem Tsunami in einer Wiederaufbauphase. Trotz soliden Wirtschaftswachstums leben weiterhin rund 35% der Bevölkerung unter der Armutsgrenze, wobei die Zielregion des Projekts, Monaragala, und das Dorf Kotiyagala besonders benachteiligt sind. Letzteres war durch ein Massaker während des Konflikts zwischen Tamilen und Singhalesen stark betroffen.

Die Wirtschaftspartnerschaft zielt darauf ab, dem Dorf und der Region eine konkrete wirtschaftliche Perspektive zu bieten, indem der Anbau, die Verarbeitung und der weltweite Verkauf von Papaya und anderen Früchten ausgebaut und gestärkt werden. In bereits laufenden Aktivitäten wurden Plantagen unter der Obhut von Frauen-Kooperativen geschaffen und durch eine Investition des lokalen Partnerunternehmens Pure Nature eine Fabrik zur Herstellung von biologischen Fruchtpürees errichtet. Um das gesamte Produktionspotenzial von über zwei Millionen Tonnen Früchten auch nutzen zu können, bedarf es jedoch entsprechender Maßnahmen im Bereich des weltweiten Marketing für die hochwertigen Erzeugnisse.

Gerade hier setzt die Wirtschaftspartnerschaft des österreichischen Unternehmens Botanical Products an, das sich am lokalen Partnerunternehmen beteiligen, das Papaya-Püree vor Ort zu einem Nahrungsmittelzusatz veredeln, und die gesamte Produktion weltweit vermarkten wird. Damit wird eine komplette Lieferkette geschaffen und gesichert, die den beteiligten Familien eine Einkommenssteigerung um bis zu 400% und die Schaffung von rund 100 Arbeitsplätzen in der Fabrik ermöglicht. Abgerundet wird das Projekt durch eine Fairtrade-Zertifizierung, die sicherstellen wird, dass Arbeits- und Entgeltbedingungen tatsächlich fair sind. Letztlich profitiert Sri Lanka von der Einführung eines hochwertigen innovativen Handelsguts und Deviseneinkünften.

project number2550-10/2010
source of fundingOEZA
sector Industrie und Gewerbe
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.