Distriktsentwicklungsprogramm Ngorongoro (NDDP) - Phase III



Contract partner: Austroprojekt - Gesellschaft für technische Zusammenarbeit GmbHCountry: Tansania Funding amount: € 310.000,00Project start: 01.10.2005End: 30.09.2006

Short Description:

Overall goal


Mit dem Distriktentwicklungsprogramm Ngorongoro (NDDP) unterstützt die OEZA die Dezentralisierung in Tanzania. Die vorliegende Phase beendet die direkte Unterstützung des Distrikts, die seit 1996 betrieben wird.

Der Schwerpunkt dieser Phase liegt auf der Stärkung der Kapazitäten im Hinblick der Teilnahme des Distrikts am landesweiten Local Government Reform Programme. Um Mittel aus diesem Programm zu erhalten, muss der Distrikt bestimmte Kriterien erfüllen. Das Hauptaugenmerk wird dabei vor allem auf die Bereiche Planung und Finanzverwaltung gelegt, aber auch auf die allgemeinen Verwaltungskapazitäten und das ¿gender mainstreaming¿.

Daneben bietet das Projekt Unterstützung im Gesundheitsbereich: Sie umfasst einerseits Finanzhilfe für die Krankenhäuser in den beiden Orten Wasso und Endulen, andererseits wird eine Strategie für den Gesundheitssektor im Distrikt erarbeitet. Diese Strategie soll die Grundlage für eine nachhaltige Fortführung des Sektors liefern und insbesondere alternative Finanzierungsquellen nach dem Ausstieg der OEZA identifizieren.

Schliesslich widmet sich ein kleiner Teil des Projekts dem produktiven Bereich (Landwirtschaft und Viehzucht) sowie den Bemühungen, den wieder aufgeflammten Landkonflikt ziwschen zwei Bevölkerungsgruppen beizulegen.

Das Projekt deckt somit einen beträchtilichen Teil des Disktriktentwicklungsplans von Ngorongoro ab. Die Aktivitäten in dieser letzten Phase führen jene der vorangegangegen Phasen fort, legen aber das Hauptaugenmerk noch stärker auf die Nachhaltigkeit.

project number1819-00/2005
source of fundingOEZA
sector Staatsführung & Zivilgesellschaft, allgemein
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.