Duales Ausbildungsprogramm zur Förderung der Beschäftigungschancen von jungen Menschen in Monterrey, Mexiko



Contract partner: Mondi AGCountry: Mexiko Funding amount: € 200.000,00Project start: 01.08.2014End: 31.07.2017

Short Description:

Overall goal


Die österreichische MONDI AG ist Teil der MONDI Gruppe, einem weltweit führenden Unternehmen in der Papier- und Verpackungsindustrie. MONDI unterstützt im Rahmen ihrer CSR-Strategie die berufliche Qualifizierung von Jugendlichen in Schwellen- und Entwicklungsländern, um ihnen den Eintritt in das Arbeitsleben zu ermöglichen.


Das vorliegende Projekt baut auf den positiven Ergebnissen der strategischen Partnerschaft zu Förderung der Berufsbildung im benachbarten Bundesstaat Coahuila auf, die von der RHI AG und ADA seit 2013 unterstützt wird. Mit der Ausbildungsinitiative am Industriestandort Monterrey wird ein weiterer, essentieller Beitrag zur Verbesserung der Ausbildung von FacharbeiterInnen geleistet.


Das Projekt übernimmt die in Coahuila erarbeiteten und staatlich anerkannten dualen Trainingscurricula für IndustrieelektrikerInnen, -mechanikerInnen und WerkzeugmacherInnen. Die LehrerInnen in den Fachschulen sowie die LehrlingstrainerInnen in den Unternehmen erhalten Weiterbildungen, um eine duale FacharbeiterInnenausbildung anbieten zu können, die sich an den Standards im deutschsprachigen Raum orientiert. MONDI arbeitet dafür mit drei Unternehmerverbänden und zwei technischen Fachschulen zusammen.


Zielgruppe sind Jugendliche aus einkommensschwachen Schichten, für die das verbesserte Ausbildungsangebot eine große Chance auf eine qualifizierte Arbeit und ein höheres Einkommen bedeutet. Während der Projektlaufzeit profitieren 145 Auszubildende und Lehrkräfte sowie 18 lokale Unternehmen und 5 Institutionen direkt vom Projekt. 117 zusätzliche Jobs entstehen. Ab 2017 wird die Ausbildungskapazität 150 Lehrlingen pro Jahr betragen.

project number2550-09/2014
source of fundingOEZA
sector Sekundarschulbildung
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.