EP/Aus- und Fortbildung von Schweißfachkräfte in der Republik Südafrika



Contract partner: Fronius International GmbHCountry: Südafrika Funding amount: € 199.015,00Project start: 01.08.2008End: 31.12.2011

Short Description:

Overall goal


Im Zuge der Entwicklungspartnerschaft wird ein Trainingszentrum mit einer Musterwerkstätte für SchweißerInnen auf dem Firmengelände der Böhler Uddeholm Africa errichtet. Das Angebot des AWTC wird bis zum Ende der Projektlaufzeit vier international anerkannte und aufeinander aufbauende Schweißkurse umfassen. Die Zielgruppe besteht in erster Linie aus ausgebildeten SchweißerInnen, die im Berufsleben stehen. Darüber hinaus steht das AWTC auch talentierten Menschen offen, die bereits eine Basisausbildung im Schweißen besitzen und von anderen Bildungsinstitutionen oder Universitäten Südafrikas an das AWTC empfohlen werden.

Um die Finanzierung der Teilnahmegebühren erfolgt grundsätzlich über die Unternehmen. Südafrikanische Unternehmen erhalten für die Fortbildung Ihrer MitarbeiterInnen eine finanzielle Unterstützung durch den Staat, die der Arbeitgeber über eine bestimmte Steuer zahlt. Einen Teil davon können sich die Betriebe bei Fortbildung Ihrer MitarbeiterInnen zurückholen. Das AWTC wird den Unternehmen Beratung per Telefon bzw. persönlich im Trainingscenter anbieten. Für die Förderung von besonders talentierten Menschen wird das AWTC ein Sponsoringkonzept ausarbeiten.


Das AWTC wird einerseits mit dem South African Institute of Welding (SAIW) und andererseits mit der University of Pretoria kooperieren. Das SAIW ist bei der European Foundation for Welding, Joining and Cutting (EWF) und dem International Institute of Welding (IIW) akkreditiert um wird die Zertifizierungen am AWTC vorzunehmen. Gemeinsam mit der University of Pretoria (UP) wird das AWTC an der Sicherstellung der Qualität der Ausbildung und der Ausrichtung der Kurse zum IWT und IWE arbeiten. Die Universität wird gegebenenfalls geeignete StudentInnen zur Ausbildung an das AWTC empfehlen.

project number2550-05/2008
source of fundingOEZA
sector Sekundarschulbildung
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.