EP/Ländliche Wasserversorgung und Kleinbewässerung zur Verbesserung der Qualität von Spezialitätenkaffee mit Ursprungsbezeichnung



Contract partner: H & H Tee und Kaffee Import GmbH & Co KGCountry: Ecuador Funding amount: € 39.300,00Project start: 01.10.2006End: 30.06.2009

Short Description:

Overall goal


Überleitung des Einzelvertrages aus "2333-04/2006 - 11. Vergabesitzung".


Ecuador ist das zweitärmste Land Lateinamerikas. 15% der Bevölkerung leben unter der Armutsgrenze und müssen mit einem Dollar pro Tag ihr Auslangen finden, wobei die ländliche Bevölkerung am stärksten betroffen ist. Wasserknappheit ist ein zentrales Problem, das aufgrund der schlechten Hygienebedingungen zu gesundheitlichen Beschwerden führt. Ebenso beeinträchtigt der Wassermangel die Qualität der Nacherntebehandlung des Kaffees.


Die H & H Tee und Kaffee Import GmbH & Co KG (Fa. Heissenberger) bezieht und röstet schon seit drei Jahren Biokaffee aus Ecuador und produziert den "Ja!Natürlich"-Biokaffee des Rewe-Austria Konzerns. Heissenberger und "Ja!Natürlich" führten bereits in den Jahren 2005 und 2006 Initiativen zur Verbesserung der Situation von Kleinbäuerinnen und -bauern und deren Familien in der Region Loja durch und möchten nun die Bevölkerung auf breiterer Basis unterstützen. Heissenberger ist an einer langfristigen Vermarktungsbeziehung mit FAPECAFES, dem regionalen Verband für kleinbäuerliche Produktion, interessiert, für die eine hochwertige Produktqualität unabdingbar ist. Als weiterer Partner wird die NRO HORIZONT3000 eingebunden, die bereits langjährige Erfahrung in den Bereichen Organisationsentwicklung und Gesundheit/Ernährung in Ecuador hat.


Ziel ist die dörfliche Organisationsentwicklung und Verbesserung der Kaffeequalität, die an Hand des Wassermanagements in ausgewählten Gemeinschaften in der Region um Palanda und Alamor durch FAPECAFES gewährleistet wird. Das Projekt sieht die Installierung eines Wasserversorgungssystems zusammen mit öffentlichen Akteuren und die Konstituierung eines Gremiums zur Führung und Wartung des Systems vor.

project number2550-08/2006
source of fundingOEZA
sector Landwirtschaft
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.