From Darkness - Ein dokumentarisches Computerspiel



Contract partner: gold extra - KulturvereinCountry: Österreich Funding amount: € 50.000,00Project start: 01.09.2013End: 30.09.2015

Short Description:

Overall goal


Mit dem Projekt ,From Darkness‘ realisiert der Kulturverein gold extra ein interaktives Computerspiel, das an die Ursachen von Flucht und Vertreibung auf dem afrikanischen Kontinent heranführt.


Hauptthemen sind die politische und soziale Situation in der Region der Afrikanischen Großen Seen, globale Zusammenhänge von Ressourcen und Konflikten, Ursachen und Folgen der Krisen in der Region, sowie die damit verbundene Flüchtlingsproblematik.

Das Spiel thematisiert insbesondere Wechselverhältnisse europäischer und afrikanischer Perspektiven. Dabei wird die ‚K-Falle‘ vermieden und die Interviewpartner nicht ausschließlich vor dem Hintergrund von Katastrophen, Kriegen, Krankheiten präsentiert, sondern das Beziehungsgeflecht wirtschaftlicher und persönlicher Verhältnisse im rohstoffreichen Ostafrika (Great Lake Region) aufgezeigt.


From Darkness soll mit der Montage von dokumentarischem Material und fiktionaler Spielhandlung, die interaktiv und partizipatorisch erfahren werden kann, Neuland im Bereich der Serious Games betreten. Durch die partizipative Möglichkeit eines Computerspiels erfahren die UserInnen, wie sich ihre eigene Aktion bzw. Reaktion auf diverse Situationen im Spiel auswirken können. Durch intensive Recherche und Dokumentation wird das Spiel der Realität angeglichen.


Zielgruppe sind einerseits die Spieler Community, andererseits Kunstinteressierte, SchülerInnen und Medienschaffende. Das Spiel wird zum gratis Download im Internet zur Verfügung stehen.

Die Recherche- und Konzeptionsphase des Projekts wurde mit dem Salzburger Landespreis für Medienkunst ausgezeichnet.


Das Projekt wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 141.100.- in der Höhe von Euro 50.000,- (35,44%) gefördert.

project number2399-14/2013
source of fundingOEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.