Generelle Budgethilfe Mosambik 2013



Contract partner: MNEC - Ministry of Foreign Affairs and Co-operation - MozambiqueCountry: Mosambik Funding amount: € 1.500.000,00Project start: 01.01.2013End: 31.12.2013

Short Description:

Overall goal


Der Beitrag der OEZA zur generellen Budgethilfe unterstützt in Mosambik die Umsetzung der nationalen Strategie zur Minderung der Armut, PARP 2011 – 2014. Der Anteil der Bevölkerung, der in absoluter Armut lebt, soll von 54,7 % in 2009 auf 42 % im Jahr 2014 reduziert werden. Durch inklusives Wirtschaftswachstum, das in erster Linie der ärmsten Bevölkerung zugutekommt, soll dies erreicht werden. Ein Schwerpunkt wird im Sektor Landwirtschaft gesetzt, da ca. 80% der mosambikanischen Bevölkerung in diesem Sektor tätig ist.


Im Mai 2012 wurde die jährliche Bewertung der Leistungserbringung der Regierung Mosambik im Jahr 2011 abgeschlossen. Insgesamt wurden von der Regierung Mosambiks 17 Ziele von 39 erreicht. Bei 8 Zielen gab es gute Fortschritte, 9 Ziele wurden nicht erreicht. Basierend auf den Ergebnissen stellt die Gebergemeinschaft für generelle Budgethilfe eine zufrieden stellende Basis für die Weiterführung genereller Budgethilfe im Jahr 2013 fest. Die OEZA, vertreten durch das KoBü Maputo, beteiligte sich aktiv am Prozess der Bewertung und trägt diese Beurteilung mit.


Basierend auf den Indikatoren der Pariser Deklaration wurden auch die Leistungen der Geber genereller Budgethilfe bewertet. Die GBS Geber konnten 2011 nur 6 von den gesetzten 19 Zielsetzungen erreichen. Bei 4 Zielen sind Fortschritte zu verzeichnen, 9 Ziele wurden nicht erreicht. Die Regierung Mosambiks bewertet somit die qualitative und quantitative Leistung der GBS Geber als gemischt bis niedrig. Die OEZA erreichte 2011 32 Punkte und wurde mit sehr gut als einziger der kleinen Geber bewertet.


Der Prozesse und die Ergebnisse des Annual Review 2011 sind im Aide Memoire 2012 vom 2012/05/07 festgeschrieben.


Entsprechend dieser zufriedenstellenden Leistung der Regierung Mosambiks setzt die OEZA den Beitrag zur generellen Budgethilfe für das Jahr 2013 mit € 1,5 Mio. fest.

project number2499-00/2012
source of fundingOEZA
sector Allgemeine Budgethilfe
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.