Globalisierung verstehen - Transformation unterstützen 2017-2018



Contract partner: KommEnt - Gesellschaft für Kommunikation, Entwicklung und dialogische Bildung GmbHCountry: Österreich Funding amount: € 170.000,00Project start: 01.01.2017End: 31.03.2019

Short Description:

Overall goal


Das Projekt leistet aus einer organisationsübergreifenden und Pädagogik-geleiteten Perspektive und unter Einbeziehung internationaler Erfahrungen einen Beitrag zur weiteren Stärkung und Bakanntmachung von Globalem Lernen/ Global Citizenship Education im österreichischen Bildungssystem sowie zur organisationsübergreifenden Kompetenzstärkung und Qualitätsentwicklung.


Expected results


Strategieentwicklung Globales Lernen/ Global Citizenship Education: Ein umfassend überarbeitetes Strategiepapier liegt vor. 3-4 Round Tables/ Workshops mit den wesentlichen Akteuren wurden durchgeführt.

PädagogInnen-Bildung: Durchführung eines mehrteiligen Weiterbildungsangebotes zu Global Citizenship Education sowie von 2-3 Seminaren für LehrerInnen in der Praxis (mind. TN-zahl: 15). Eine hochschuldidaktische Handreichung zu Global Citizenship Education für die PädagogInnen-Bildung liegt vor.

Durchführung einer Fachtagung zu Globalem Lernen 2018 (rund 150 TeilnehmerInnen).

Dokumentationen zu den Fachtagungen Globales Lernen 2017 und 2018 liegen vor.

Im Bereich von Qualitätsentwicklung und Wirkungsbeobachtung werden Maßnahmen zu 2 österreichischen Projekten durchgeführt. Eine Publikation stellt die österreichischen Ergebnisse dar und fügt sie in den Zusammenhang einer Studie in Deutschland ein. Darüber hinaus sind die Ergebnisse an die beiden eingebundenen Organisationen zurückgespielt und weitere interessierte Organisationen über die Studie, ihre Ergebnisse und ihre möglichen Konsequenzen für die Arbeit im Bereich der entwicklungspolitischen Inlandsarbeit informiert worden.

Weitere Aktivitäten zur Sichtbarmachung von Globalem Lernen/ Global Citizenship Education und zur Netzwerkbildung: Teilnahme am UNESCO-Fachbeirat 'Transformative Bildung/ Global Citizenship Education', 3-4 Vorträge zu Globalem Lernen/ Global Citizenship Education, Mitarbeit an UNESCO-Broschüre zu Global Citizenship Education für die Bildungspraxis.

Durchführung von 8 Dialog-Veranstaltungen (2-4 Weltgespräche und 4-6 Lebensgespräche).


Target group / Beneficiaries


Zielgruppen sind Bildungsinstitutionen und Institutionen der LehrerInnenbildung (PH, Universitäten), der Erwachsenenbildung, Lehrende und LehrerInnen, relevante Akteure in Schulpolitik und -verwaltung, zivilgesellschaftliche Akteure im Umfeld des Globalen Lernens, entwicklungspolitische NRO in Österreich sowie die interessierte Öffentlichkeit.


Activities


Das Programm umfasst drei Bereiche: die Stärkung und institutionelle Implementierung von Globalem Lernen/ Global Citizenship Education mit Maßnahmen und Angeboten für die PädagogInnen-Bildung Neu sowie die Durchführung jährlicher Fachtagungen zu Globalem Lernen/ Global Citizenship Education. Der Teil 2 umfasst Maßnahmen zu Global Citizenship Education in der Erwachsenenbildung, v. a. zwei Veranstaltungsreihen für eine breitere Öffentlichkeit (Lebensgespräche & Weltgespräche). Die Mitarbeit in regionalen und internationalen Netzwerken rundet das Programm ab.


Context


Das Programm wird bei einem Gesamtprojektvolumen von Euro 223.380 mit Euro 170.000 (76,10 %) gefördert.

project number2397-04/2017
source of fundingOEZA
sector Keinem spezifischen Sektor zuordenbar
tied170000
modalityDevelopment awareness
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.