HSN-Kinderschutzprojekt Bosnien und Kosovo



Contract partner: The Foundation TOGETHER - Regional Center for the Psychosocial Well-being of ChildrenCountry: Nachfolgestaaten Jugoslawiens, unspezifisch Funding amount: € 180.000,00Project start: 01.04.2006End: 31.07.2007

Short Description:

Overall goal


Ziel des ggstdl. Projektvorhaben ist die Folgephase des im Rahmen des österreichischen Vorsitzes des Human Security Networks initiierten Projekts zur Unterstützung traumatisierter Kinder in Bosnien&Herzegowina und Kosovo.

Die von der slowenischen Stiftung Together/Skupaj durchgeführten Folgephase ist die Weiterentwicklung, Institutionalisierung und lokale Verankerung der in den ersten Phasen unterstützten Gemeindezentren für Kinder in Bosnien und im Kosovo.

Zielgruppen sind Kinder mit psychosozialen Problemen und (Kriegs)Traumata sowie deren Eltern, Lehrer und andere Vertreter von Berufen, welche sich mit Kinder- und Jugendarbeit befassen. Ferner verbreiten die Zentren Informationen über Maßnahmen im Bereich des Kinderschutzes und arbeiten mit Schulen, Kindergärten, medizinischen Institutionen, etc zusammen, um die psychosozialen Aspekte der Arbeit dieser Institutionen und Dienstleistungen zu verbessern. Weiterer Bestandteil des Projektes ist die Sensibilisierung der Gemeinden für die Bedürfnisse und Rechte der Kinder. Schließlich soll durch dieses Projekt auch die freiwillige Arbeit für und von Kindern gefördert werden. Hierbei sollen insbesondere Maßnahmen zum Aufbau von Kapazitäten der Zivilgesellschaft durchgeführt werden. In Bosnien konzentrieren sich die von der bosnischen Partnerorganisation Osmijeh, Center for Psychological Assistance and Development of Voluntary Work durchgeführten Aktivitäten auf die Kantone Tuzla und Senica Doboj. Im Kosovo ist die Region Ferizaj als Zentrum der Maßnahmen vorgesehen; hier ist die entsprechende lokale Partnerorganisation das Center for Promotion of Education in Kosovo.

Das Projekt wird von belgischen und niederländischen Partnern kofinanziert.

project number7994-00/2006
source of fundingOEZA
sector Andere soziale Infrastruktur und Leistungen
tied
modality
marker
  • Policy marker: are used to identify, assess and facilitate the monitoring of activities in support of policy objectives concerning gender equality, aid to environment, participatory development/good governance, trade development and reproductive, maternal, newborn and child health. Activities targeting the objectives of the Rio Conventions include the identification of biodiversity, climate change mitigation, climate change adaptation, and desertification.
    • 1= policy is a significant objective of the activity
    • 2= policy is the principal objective of the activity
  • Donor/ source of funding: The ADA is not only implementing projects and programmes of the Austrian Development Cooperation , but also projects funded from other sources and donors such as
    • AKF - Foreign Disaster Fund of the Austrian federal government
    • BMLFUW - Federal Ministry for Agriculture, Forestry, Environment and Water
    • EU - Funds of the European Commission
    • Others - various other donors are listed in ADA’s annual business report.
  • Type of Aid – Aid modalities: classifies transfers from the donor to the first recipient of funds such as budget support, core contributions and pooled programmes and funds to CSOs and multilateral organisations, project-type interventions, experts and other technical assistance, scholarships and student costs in donor countries, debt relief, administrative costs and other in-donor expenditures.
  • Purpose/ sector code: classifies the specific area of the recipient’s economic or social structure, funded by a bilateral contribution.
  • Tied/Untied: Untied aid is defined as loans and grants whose proceeds are fully and freely available to finance procurement from all OECD countries and substantially all developing countries. Transactions are considered tied unless the donor has, at the time of the aid offer, clearly specified a range of countries eligible for procurement which meets the tests for “untied” aid.